An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#2791 von SpreewaldMarion , 24.06.2013 19:24

Ihr Lieben, vielen Dank für eure Anteilnahme an den Spreewaldkatzen und an Mohrchen.

:heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart:

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2792 von babs , 24.06.2013 19:34

Liebe SpreewaldMarion,

ich weiß :positiv: es schreibt sich so leicht -mach Dir doch bitte nicht so viele Sorgen-
denn es ist einfach Dein Naturell und keiner kann aus seiner Haut.
Für die Katzen ist es ganz wunderbar und sie sehen es lockerer. Ich bin der felsenfesten Überzeugung
das sie ganz, ganz genau wissen, wenn's ganz arg kommt, wo die vollen Näpfchen stehen und
ein :heart: voller Liebe sich um sie sorgt!

Die Hitze gell, die macht einen ganz schön fertig :kaputtlach:

LG babs :winkewinke:

 
babs
Beiträge: 12.116
Registriert am: 31.07.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2793 von Mona , 24.06.2013 19:40

Vielleicht hätte Mohrchen die Schokolade auch geschmeckt ;-) ;-) , aber dir das Katzenfutter, bestimmt nicht :lol:

Ich drück die Daumen das Felix bald wieder kommt :daumendrueck: Um diese Jahreszeit haben Kater immer soviel anders zu tun :lol: und Mäuse kann er bestimmt gut fangen. Irgendwann erinnert er sich wieder, dass bei euch der Tisch für ihn immer reichlich gedeckt ist :positiv:

LG
Mona :winkewinke:


 
Mona
Beiträge: 4.448
Registriert am: 27.09.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#2794 von BEA ( gelöscht ) , 24.06.2013 19:46

Marion, ich denke auch, das Felix irgendwann wieder bei euch auf der Matte steht. Im Moment hat er bestimmt reichlich draussen zu tun ;-)

Dein Gesicht hätte ich gerne gesehen, als du die Verwechslung des Katzenfutters bemerkt hast. :mrgreen:


Bea :heart:

BEA

RE: Die Spreewaldkatzen

#2795 von agi , 24.06.2013 20:04

Marion,

dein Tipp mit dem Graskistchen hat mich auf eine gute Idee gebracht.

Meine jüngere Katze Nelly ist ein Bauernkatzenabkömmling und wann immer wir Gras schneiden und das Heu trocknen, als Vorrat für die Igel (als potentielle Wintergäste) suhlt sie sich darin.
Nun war wieder Heutrocknen angesagt, da fiel mir deine Graskiste ein.

Also habe ich die (im Sommer leerstehende) Igelkiste mit leckerem Heu gefüllt, in den Unterstand gestellt und gewartet.

Einen Tag später war schon eine schöne Kuhle zu sehen.
Gestern entdeckte ich dann untertags Nelly, die selig darin eingegraben, mützte.
Voller Erfolg.

Danke für die Inspiration.

Liebe Grüße
agi
und Nelly, die sich bedankt :heart:

 
agi
Beiträge: 2.540
Registriert am: 15.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2796 von SpreewaldMarion , 27.06.2013 23:08

Es ist wirklich komisch und ich kann es mir nicht erklären....Felix war soviele Wochen nicht mehr da und vor drei Tagen habe ich es euch mitgeteilt.
Gestern kam ich an die Terrassentür und traute meinen Augen nicht...da lag er, lang ausgestreckt, Ohren noch mehr kaputt, am Vorderbein hat er eine Wunde, die aber zu ist, ganz viel Fell fehlt.
Er hat kaum gefressen, ist aber nicht dünn.
Erst fand ich das ganz rührend, dass er und Murkel ständig zusammen waren.
Er verfolgte sie auf Schritt und Tritt.
Sie sind abends zusammen weggegangen und heute morgen waren sie zusammen an der Terrassentür.
Da habe ich allerdings gemerkt, dass Murkel genervt von ihm ist, sie wollte drin fressen, was sie auch durfte.
Felix Katergejammer war über das ganze Grundstück zu hören.
Na und, dachte ich, Murkel ist ja nicht rollig, war sie ja erst vor 14 Tagen (was dann durch eine Pillengabe abgekürzt wurde.
Als wir heute Nachmittag von einem langen Ausflug zurück kamen, lagen beide an der Gartentür, als ob sie auf uns gewartet haben.
Der sonst so überängstliche Felix ist keinen Schritt zurück gewichen als wir aus einem Auto stiegen und uns noch mit den Nachbarn unterhalten haben.
Sehr ungewöhnlich, doch dann merkte ich warum.
Murkel ist schon wieder rollig, es ist nicht zu fassen.
Also habe ich wieder eine Pille gegeben und werde abwarten wie es weiter geht.
Aber mehr als eine bekommt sie nicht, dann ist es eben so, wie die blöde Tierärztin es versaut hat :flop: .



















:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2797 von Mona , 28.06.2013 15:02

Liebe Marion,

da ist es kein Wunder , dass Felix, Murkel auf Schritt und Tritt verfolgt. Die arme Murkel ist schon wieder rollig :negativ: Also was diese Tierärztin da angerichtet hat. Unverständlich :negativ:
Kann man da gar nichts mehr machen? Hast du einen andern Arzt mal gefragt?

Felix sieht gut genährt aus, aber seine Ohren :roll: Es ist wirklich komisch, immer wenn du schreibst, du hast eine Katze schon lang nicht mehr gesehen, kommt sie :D

Die Fotos sind wunderschön. Danke!

LG
Mona :winkewinke:


 
Mona
Beiträge: 4.448
Registriert am: 27.09.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#2798 von UrsulaL , 28.06.2013 17:20

Hallo Marion,

Felix sieht ja wieder schlimm aus, ich glaube, genau wie vor einem Jahr.
Ich finde, seine Augen sind auch so trübe.
Schlimm, dass Murkel schon wieder rollig ist. Bei einer Nachoperation ist wohl das
vergessene Gewebe schwer zu finden.

:winkewinke: :winkewinke:

 
UrsulaL
Beiträge: 7.541
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#2799 von petraw , 30.06.2013 20:10

Ach Marion,

du hast es wirklich nicht leicht :winkewinke: Felix sieht ja mächtig zerrupft aus. Kann das fehlende Fell evtl. ein Zugang gewesen sein? Pep hatte nach einer Blutuntersuchung auch so eine Stelle :think:

Liebe Grüße an die Spreewaldfamilie :winkewinke:
Petra


Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich...................

 
petraw
Beiträge: 3.123
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2800 von GiselaH , 30.06.2013 21:07

Hallo Marion,

ach je, der Felix sieht regelrecht gerupft aus. Er muss sich ordentlich herumprügeln, ein echter Kater eben.
Ich finde es schlimm, dass Murkel schon wieder rollig ist. Das hat die Tierärztin wirklich versaut.

:winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 22.975
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2801 von SpreewaldMarion , 30.06.2013 21:36

Petra, genauso sieht die Stelle aus, ein kleines Quadrat, wo das Fell weg ist, und zwei rote Stellen.
Aber ich wüsste hier keinen, der bei seiner Katze eine Blutuntersuchung machen läßt.
Wir wissen immer noch nicht, wo Felix zuhause ist.
Er geht immer in verschieden Richtungen weg.

Nach 9 Tagen habe ich Emilia endlich wieder Futter geben können.
Auf mein ausdauerndes leises Rufen kam eine klägliche miaute Antwort.
Mensch tut sie mir leid....so dünn, so traurig.
Erst hatte ich nur 200 Gramm Futter dabei und Katzenmilch, habe mich dann gleich nochmal mit 200 Gramm auf den Weg gemacht.
Ich habe schon den Umweg gemacht und laufe direkt der Frau vom Katzenhasser in die Arme.
Auf ihre Frage...wo gehst du denn noch so spät hin, habe ich spontan geantwortet...
ich gehe jetzt jeden Abend eine kleine Runde spazieren, das tut der Figur gut. ;-)
Sie hat nicht gefragt, warum ich einen Beutel mit habe.
Ich hätte auch schon eine Antwort parat gehabt....Handy, Schlüssel Fotoapparat :-)
Ich habe mich dann immer vorsichtig umgedreht ob sie nicht mehr guckt und habe Emilia erneut gerufen.
Wieder kam sie aus den Heuballen und hat mich wie in alten Zeiten angefaucht und mit der Pfote nach mir gehauen.
Für heute ist sie satt und das freut mich sehr. :dance:

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2802 von BEA ( gelöscht ) , 30.06.2013 21:44

Liebe Marion
Die Tierärztin sollte man zum Mond schießen. :pompfe:
Das ist ja schlimm, dass Murkel schon wieder rollig ist.
Felix sieht wie ein richtiger Wald- und Wiesenkater aus.
Aber er ist gut genährt.
Schön, das du Emilia Futter gebracht hast.
Warum sagst du der Katzenhasserin nicht das, du sämtliche Katzen in der Umgebung allabendlich ihr Futter frei Haus servierst. Das glaubt die dir doch nie :mrgreen:

Bea :winkewinke:

BEA

RE: Die Spreewaldkatzen

#2803 von SpreewaldMarion , 30.06.2013 21:52

Doch Bea, das würde sie glauben, ich habe diesen Ruf im Dorf.
Und sie ist neugierig und würde mir nachkommen.
Der Ehemann soll auf keinen Fall wissen, dass ich dort die Katze versorge.
Er steht im Verdacht, mal eine vergiftet zu haben, es konnte natürlich nicht bewiesen werden.
Der Bruder von Pies lag tot im Feld, er wurde nur 2 Jahre alt.
Allerdings haben sie jetzt ganz andere Sorgen, die Frau ist schwer krank.
Wir sprechen durch die Krankheit der Frau wieder zusammen, wenn ich sagen würde, es sind meine Katzen, würde er sie wahrscheinlich in Ruhe lassen, aber man soll keine schlafenden Hunde wecken.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2804 von BEA ( gelöscht ) , 01.07.2013 07:56

Oho , Marion, dann läßt du das besser sein.Wenn der Mann zu einer solchen Tat fähig ist, dann muß man wirklich alles dafür tun, um die Katzen zu beschützen.
Es tut mir leid zu hören, das die Frau schwer krank ist.

Bea :winkewinke:

BEA

RE: Die Spreewaldkatzen

#2805 von SpreewaldMarion , 01.07.2013 18:54

Diese neugierigen Tiere leben bei meiner Schwiegermutter im Pflegeheim.








Das schwarze Häschen ist gerade abgetaucht als ich mit dem Fotoapparat kam.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen