An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#286 von SpreewaldMarion , 21.11.2011 10:01

Hallo Patricia



Marder sind kleine Raubtiere, ungefähr so groß wie eine Katze.

Sie sind nicht gerne gesehen, weil sie in der Motorhaube der Autos großen Schaden anrichten können.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#287 von Cleo , 21.11.2011 10:03

Tja Marion,

Familie Murkel kennt Deine Absichten
:lol:


Cleo

 
Cleo
Beiträge: 8.135
Registriert am: 28.04.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#288 von SpreewaldMarion , 21.11.2011 10:06

Hallo Barbara
Der Bennie ist ein schöner Kater und hat noch tolle Eigenschaften dazu.
Wo leben deine zugelaufenen Katzen, kommen die auch ins Haus?

Hallo Kitty
Wenn ich hier über die Erlebnisse mit den Katzen schreibe kommt das spontan und aus dem Bauch heraus.
Ein Buch zu schreiben und mich damit unter Druck zu setzen, dazu habe ich keinen Draht.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#289 von SpreewaldMarion , 21.11.2011 10:10

Hallo Cleo

Genau das vermute ich auch... :whistle:
Nun habe ich schon Giselas Terminkalender vor der Nase, doch was nutzt der wenn die Murkelfamilie einen 7. Sinn hat.
Das wäre heute sooo schön gewesen, denn ich graule mich davor, Emilia vor Murkels Augen weg zu nehmen.
Doch dann denke ich an das wunderschöne zu Hause was sie bekommt (kann natürlich auch Jamie sein, der zum richtigen Zeitpunkt da ist).
Bis heute hält sich Jamie bedeckt, wir kennen nicht das Geschlecht. :?:

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#290 von SpreewaldMarion , 21.11.2011 15:45

Was haben wir bloß gemacht als die Murkelfamilie noch nicht bei uns war? Das muss ja langweilig gewesen sein ;-)
Immer wieder neue Ereignisse, die wir noch nicht so hatten...

Ihr erinnert euch, als Peter am Freitag die Motorhaube am Vormittag öffnete, sauste der Marder raus.
Das Auto stotterte wieder etwas, einige Lampen gingen an, doch nach einen Neustart war alles wieder in Ordnung, es war auch kein Kabel beschädigt.
Heute sollte ein neuer Versuch gestartet werden und ggf. wollten wir wieder in die Werkstatt fahren.
Peter zog am Hebel, der die Motorhaube öffnet und meinte zu mir, ich solle gucken, ob etwas wegläuft.
Nein, es war alles ruhig und er öffnete die Haube.
Unsere Gesichter hättet ihr sehen sollen. :kaputtlach: :kaputtlach: :kaputtlach:
Da lag auf der Batterie ein Fellhaufen und guckte uns an.
Nach Marder sah das nicht aus, es war J A M i E. :whistle:
Eine Schrecksekunde und weg war er.
Ich möchte nicht darüber nachdenken was passiert wäre, wenn wir nicht in den Motorraum geguckt hätten.
Dann war es am Freitag auch kein Marder, der es sich unter der Motorhaube gemütlich gemacht hat.
Vor dem Auto steht die mit Stroh gefüllte Hundehütte, ein Transportkorb mit Decken und auf der Bank eine dicke Isoliermatte mit Decken darauf.
Warum nun das kalte Auto?
Auf jeden Fall fahren wir nicht mehr los ohne in den Motorraum gesehen zu haben.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#291 von Monika aus Berlin , 21.11.2011 15:47

Marion, einfach köstlich, bei Euch wird es nie langweilig. :kaputtlach:


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.333
Registriert am: 07.07.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#292 von agi , 21.11.2011 15:56

Marion :kaputtlach: :kaputtlach: großartig.
Hoch lebe die Spreewald-Gang!

agi

 
agi
Beiträge: 2.540
Registriert am: 15.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#293 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 21.11.2011 15:57

Spreewaldi :heart:

Ich wusste beim Lesen wirlich nicht, ob ich Lachen oder Weinen sollte. Ich habe mich dann für das Lachen entschieden! :kaputtlach: :kaputtlach: :kaputtlach: Wirklich unglaublich, was Ihr so erlebt . . .

Monika DD :winkewinke:

AdsBot [Google]

RE: Die Spreewaldkatzen

#294 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 21.11.2011 16:04

Oh Marion

dagegen ist ein Zoobesuch echt langweilig, aber gut, dass Ihr geschaut habt.
Hoffentlich hat Jamie einen großen Schreck bekommen und sucht sich einen anderen Schlafplatz :whistle:

AdsBot [Google]

RE: Die Spreewaldkatzen

#295 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 21.11.2011 16:10

Liebe Marion, :lol:

jetzt würde mich doch interessieren, wie Jamie da hinein gekommen ist?
Hat Dein GöGa eine Vermutung?
Tricolori habt Ihr nicht mehr gesehen....?
Bei Euch ist was los! Das hält frisch! ;-) Deine Berichte machen richtig Spass! Danke! :heart:

Bearnini

AdsBot [Google]

RE: Die Spreewaldkatzen

#296 von SpreewaldMarion , 21.11.2011 16:15

Uli, das sah nicht nach einem großen Schreck für Jamie aus, eher für uns.
Er ist ja schon zum 2. Mal unter der Haube :wall:

Hallo Bearnini
Wir haben das Auto nach dem Marderschaden begutachtet und gesucht, ob man unten alles z.B. mit Draht zumachen könnte.
Aber es sind große Schlitze im Boden, da kann eine kleine Katze ohne Probleme durch, erst recht ein Marder. :whistle:
Warum stellt die Autoindustrie kein "Marder sicheres" Auto her, was unten vollkommen geschlossen ist?
Tricolori haben wir leider nicht mehr gesehen, ich vermute, sie ist Leuten zu gelaufen, die sie dann weiter gegeben haben.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#297 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 21.11.2011 17:05

Hallo Marion,
die Zugelaufenen, die sich das durch die Katzenklappe Klettern selbst beibringen, kommen ins Haus. Das sind Bennie und aktuell Devil, der Schwarze mit den weissen Punkhaaren im Ohr. Dann kommt Carusos Mama Sallie seit einigen Tagen sehr vorsichtig draussen gucken, ob es hier etwas Besseres zu fressen gibt. Sallie lebte hier, ist aber zu den Nachbarn abgewandert und lebt dort. Im Pferdestall. Cara - wie ich auf den Namen kommen konnte - kommt spät abends durch die Katzenklappe zum Fressen, macht immer einen riesen Aufriss. Cara ist die einzige Katze, die ich kenne, die fauchen und knurren kann während sie frisst. Cara hatte ich vor Jahren für den Tierschutz in Pflege genommen, ihr ist es hier aber bald zu "eng" geworden und sie ist abgewandert zu den Nachbarn drei Häuser weiter. Lieschen, die Feldkatze, zieht es vor draussen zu bleiben. Sie hat heugefüllte Liegeplätze in der Remise und eine entsprechende "natürliche Isolation". : ) Und dann gibt es noch den Neuen, ohne Namen.
So schmeichelhaft es fürs Ego ist, wenn sie alle zu mir zum Fressen kommen, ist mir das doch nicht ganz geheuer.

Barbara

AdsBot [Google]

RE: Die Spreewaldkatzen

#298 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 21.11.2011 17:07

Hallo Spreewaldmarion, :winkewinke: wenn es mir in Berlin zu langweilig wird, ziehe ich in den Spreewald :kaputtlach:

Danke für Deine immer so interessanten Geschichten.

AdsBot [Google]

RE: Die Spreewaldkatzen

#299 von Doro , 21.11.2011 17:10

Ach Marion, das ist ja Wahnsinn, was bei euch abgeht! Spannender geht's nimmer. Katzen liegen übrigens zu gern unter Autos, und vielleicht ist's unter der Motorhaube ja doch recht warm und gemütlich. Wer weiß schon, was in diesen kleinen samtpfotigen Dickköpfchen vorgeht ...

Deine Spreewaldstories lese ich zu gern, weiter so, ich kann einfach nicht genug bekommen. Grüße an alle deine süßen Fellmonster, und natürlich auch an dich!

Doro :winkewinke:


Wer ein Tier rettet, verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier ...


 
Doro
Beiträge: 1.286
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#300 von BEA ( gelöscht ) , 21.11.2011 17:14

Marion :heart: , bei euch ist immer etwas los. Und da sage noch einmal jemand, das Landleben sei eintönig :lol:

Ich schaue täglich in dein Zimmer rein, und es ist fast immer eine neue Story zu lesen.

Die Murkelfamilie, Marder und Igel halten euch ganz schön auf Trab. :positiv:

LG
Bea :winkewinke:

BEA

   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen