An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#3151 von SpreewaldMarion , 29.10.2013 17:37

Nanni, ganz ehrlich, manchmal denke ich...ich will nicht mehr, ich kann nicht mehr. :-(
Aber nur aus dem Grund, weil mir die Freigänger leid tun und Mohrchen, die so gerne mal raus möchte, auch.
Aber wahrscheinlich sind die Sorgen weitgehend unbegründet, Katzen sind Lebenskünstler.
Vorhin habe ich gehört, wie Peter zu Mohrchen sagte...du hast es gut, du hast ein schönes Fell, hast keine Zecken, keine Flöhe, keinen Hunger, viele schöne Schlafplätze.
Mohrchen war die Rede "wurscht", sie wollte dann wenigstens ans offenen Fenster.

Mona, Teddy ist ein unkastrierter Kater, der sicher kein Katzenklo kennt, ich weiß auch nicht, ob er gerne markiert.
In den Keller soll Murkel im Winter, da es im Wohnzimmer für alle Beteiligten Stress ist (außer für Murkel).
Die Tierärztin hat mir im vorigen Winter gesagt, dass unsere Katzenhütte im Carport mit dem dick ausgelegten Heu für Katzen ausreichend ist.
Wo Emilia und Jamie einen Unterschlupf finden weiß ich nicht.
Es gibt in unserer Nähe ein verlassenes verfallenes Haus, ich habe gestern genau hingesehen, ein Fenster ist offen.

Emilia kam mir wieder mit erhobenem Schwänzchen entgegen und auch Jamie war da.
Emilia tat so, als ob sie vorhin nicht schon 400g bekommen hätte, sie hat nochmal soviel eingeatmet und zwar in der Kiste :dance:

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#3152 von SpreewaldMarion , 29.10.2013 17:43

Sylvia, ich kann mich erinnern, wie du besorgt um den verschwundenen Kater warst.
Ist er wieder in eine Lebendfalle gegangen oder konnte er gegriffen werden? Aber ich glaube eher nicht.
Hoffentlich bleibt er nun in eurer Nähe, wo er gefüttert wird.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#3153 von Nanni , 29.10.2013 17:51

Marion, das kann ich mir gut vorstellen!
In der Tat sind Katzen Lebenskünstler, wir wissen das, doch trotz allem machen wir uns Sorgen...


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#3154 von Sylvia S , 29.10.2013 18:01

Marion der Kater bleibt jetzt erst mal im Haus, er hat "Knast" hat mir heute Mittag eine Kollegin erzählt. Er hat gut gefressen und was im Klo war, war auch ok, das ist schon mal beruhigend. Aber irgendwas stimmt nicht mit ihm, er war immer sichtbar und jetzt Wochen nicht da oder nur für uns nicht sichtbar. Sein Kumpel war wie immer zu sehen. Mal schauen, was der Tierarzt sagt. Gestern Abend saß der Kater im Heizungsraum, die Freigänger können ins Haus, damit sie ins Warme kommen. Da hat ihn auch schon seit Wochen keiner mehr gesehen. Einer hat von außen das Fenster zugemacht und einer von innen mit der Transportkiste den Kater eingefangen. Er sitzt jetzt in einem größeren Quarantäneraum, ist ein bißchen verschreckt und hockt in seiner Kiste, wenn jemand im Raum ist. Ich hab am Wochenende frei, aber ich sehe schon, dass ich einen Krankenbesuch machen muss :lol:

Ich hoffe, Du kriegst Emilia eingefangen :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck:

:winkewinke: Sylvia


 
Sylvia S
Beiträge: 2.924
Registriert am: 13.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#3155 von GiselaH , 29.10.2013 18:20

Hallo Marion,

wenn man liest, was du alles für die Katzen tust, dann kann man dich nur bewundern.

Teddy hat sich prächtig entwickelt, kein Vergleich mehr zum August. Er mag euch und ich bin mir fast sicher, dass er bleiben wird.
Moritz war auch ein schöner Kater. Ich mag die Roten übrigens auch sehr gern.

Was den Winter betrifft, da werden die Katzen vermutlich zurecht kommen. Ein verlassenes Haus mit kaputtem Fenster klingt gut.
Meine Kater bleiben eigentlich das ganze Jahr draußen. Sie leben in meiner Scheune und ich habe ihnen dort einige kuschlige Plätze zur Verfügung gestellt.
Da sie richtige "Draußenkatzen" sind, haben sie ein dichtes Winterfell und kommen super zurecht.
Manchmal wollen sie zum kuscheln und schmusen ins Haus, aber nach kurzer Zeit stehen sie an der Tür und wollen wieder raus.

Ich drücke die Daumen, dass dein Plan bezüglich Emilia gelingt.

 
GiselaH
Beiträge: 22.980
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#3156 von Ursi , 30.10.2013 10:39

Teddy sieht wunderschön aus und fühlt sich bei Euch sichtlich wohl :top:

Murkel kommt auch immer wieder, Emilia und Jamie sind auch versorgt
aber wo ist Felix ?

Der arme meist lädierte Kater ist mir auch sehr ans Herz gewachsen :heart:
War er schon lange nicht mehr da ?


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 3.675
Registriert am: 06.08.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#3157 von UrsulaL , 30.10.2013 13:28

Marion, es ist bewundernswert, wie unermüdlich du dich um die Katzen kümmerst.
Teddy sieht jetzt wieder super aus.

Ich hoffe, dass sie alle für den Winter einen geschützten Platz finden.

:winkewinke:

 
UrsulaL
Beiträge: 7.541
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#3158 von SpreewaldMarion , 31.10.2013 09:08

Schade, dass ich das gestern nicht bildlich festhalten könnte :lol:
Mit der linken Hand habe ich Murkel auf der Bank gestreichelt, mit der rechten Hand den Teddy, der vor der Bank saß.
Mit dem Fuß habe ich Pies verjagt, damit er sich nicht mit Teddy fetzt.
Und dann habe ich den Keller auf- und umgeräumt, alles nur für Murkel.
Die Autoreifen sind zum Glück raus und ich habe ihr ein schönes Plätzchen geschaffen, Katzenklo steht auch schon da, ein Stuhl für mich, damit wir kuscheln können.
Sie hat zwar dem Teddy ein Küsschen gegeben, hat es aber nicht gerne, wenn er da ist, umgekehrt allerdings genauso, sie sind ganz eifersüchtig.
Sie rennt freiwillig in den keller und wird ihn hoffentlich im winter annehemn.
Ins Wohnzimmer darf sie natürlich auch, das ist aber mit Problemen verbunden.

Das ist Teddys neues Lieblngsplätzchen, ich habe unter die Kissen Iso-Matten gelegt.








:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#3159 von Monika , 31.10.2013 09:22

Liebe Marion,

das Bild hätte ich gern gesehen! Du hast ja neulich so schöne Porträts und Streichelfotos von Teddy gezeigt und unwillkürlich dachte ich, er ist in Wirklichkeit ein verwandelter Prinz! Witzig, nicht?

Danke schön für Deine Berichte und weiterhin alles Gute Dir, Deinem Mann und Euren Verehren auf vier Pfoten.

Monika DD :winkewinke:

Monika  
Monika
Beiträge: 530
Registriert am: 14.11.2012


RE: Die Spreewaldkatzen

#3160 von SpreewaldMarion , 31.10.2013 17:48

Monika, ein Prinz wird er nicht sein, aber ein Hund.
Ich habe noch nie eine Katze gesehen, die aufs Wort gehört hat.
Das fasziniert Peter total und wenn man die Männer mal 10 Minuten alleine läßt... :whistle:
Er ist mit Teddy in den Keller gegangen, hat auf meinen gestern eingerichteten Platz für Murkel gezeigt und gesagt...komm hier her.
Teddy ist sofort auf diesen Platz gegangen, hat sich eingekuschelt und angefangen zu schlafen.
Arme Murkel....
Den Eingang des Häuschens haben wir heute vergrößert, der Dicke passt da nicht durch.



















:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#3161 von Monika aus Berlin , 31.10.2013 18:07

Das Winter-Katzen-Hotel "Marion" ist fertig. :D
Ihr habt wirklich immer alle Hände voll zu tun. Schade, dass der Mensch nur zwei Arme und zwei Beine hat, oder? :-P
Und statt Teddy auf Diät zu setzen, wird einfach mal ie Tür vergrößert. :kaputtlach:
Ich glaube, Ihr hättet ihn doch lieber Garfield nennen sollen. ;-)

Auch wenn Du es nicht immer lustig findest. Ich habe mich jedenfalls mal wieder (auf Deine Kosten) gut amüsiert.
:winkewinke:


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.333
Registriert am: 07.07.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#3162 von GiselaH , 01.11.2013 19:43

Hallo Marion,

Ihr habt wirklich ein riesengroßes Herz für Katzen. Ich finde toll, was ihr alles macht, damit alle den Winter gut überstehen. Jeder bekommt ein trockenes und geschütztes Plätzchen.

Deine Fotos sind wunderbar. Ich mag alle eure Katze, aber in den kugelrunden Teddy bin ich regelrecht verliebt. Der hat sich in einem rasanten Tempo in eure Herzen geschmust :D .

 
GiselaH
Beiträge: 22.980
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#3163 von SpreewaldMarion , 02.11.2013 17:48

Die ungemütliche Jahreszeit beginnt und ich habe alle Kissen von Teddy ins Carport gebracht.
In den letzten drei Tagen hat er fast ununterbrochen auf der Terrasse auf der Bank gelegen, auch in der Nacht.
Er ist nur mal kurz aufgestanden, um auf seine Toilette (mein Beet) zu gehen oder um zu fressen.
Mir fehlt in meinem Wohnzimmer vollkommen die Gemütlichkeit wenn wir im warmen sitzen und er schläft bei 0-3 Grad ohne ein Dach über dem Kopf.
Heute habe ich ihm nochmal gezeigt wo jetzt seine Kissen sind und habe mich mit ihm auf die Bank gesetzt und gekuschelt. Zum Dank hat er mir eine geknallt :whistle: , ich konnte rechtzeitig die Hand wegziehen, ist nur ein kleiner Kratzer.
Peter hat mich heute in das verlassene Dorf gefahren wo Teddy wohnt/e.
Auf einer Wiese vor seinem Haus ist eine lange Reihe mit Heuballen, die ein Dach aus dicker Folie haben, dort hätte er es im Winter warm, aber der Weg von uns dorthin ist weit, allerdings kaum Autoverkehr.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#3164 von SpreewaldMarion , 02.11.2013 17:59

Wenn alles so geht wie ich es mir vorstelle, sitzt Emilia morgen um diese Zeit in unserem Keller.
Die Transportkiste mit Schieber haben wir gestern vom Tierarzt geholt, sie ist ungefähr so groß wie die Übungskiste.
Morgen bringe ich diese Kiste um 15 Uhr zum Müllplatz und stelle sie in die richtige Position.
Ich hoffe, Emilia ist dann noch nicht da.
Um 17 Uhr gehe ich mit Sahne und Forellenfilet bepackt dorthin und versuche mein Glück.
Heute habe ich versucht, das hoch erhobene Schwänzchen ein wenig wegzubiegen, damit der Deckel zu geht.
Es klappt, wenn Emilia sich zum Fressen hinsetzt.
Ich hoffe, ich bleibe ruhig und Emilia merkt mir die Anspannung nicht an.
Wenn es geklappt hat, rufe ich Peter an und er holt sie ab, denn der leere Käfig wiegt schon 3,5 Kilo.
Warum Peter Magengrummeln hat weiß ich nicht, ich habe doch die bestimmte Karte gezogen :whistle: .
Er muss allerdings im Keller immer nach ihr gucken gehen, das mache ich nicht, mir hat es das Herz gebrochen wie Jamie vollkommen verängstigt in der Kiste gehockt hat und nicht einen Ton von sich gegeben hat, weder im Keller, beim Autofahren, beim Arzt.
Er hat auc nicht einmal gepullert, er war vollkommen traumatisiert.
Die Vernunft siegt natürlich, aber sie hat mir schon heute so leid getan, wie sie fröhlich angerannt kam und mich zum Anhänger begleitet hat :seufz:
Nun kann ich ganz viel :daumendrueck: gebrauchen, dass alles so klappt wie wir es uns vorstellen.
Dann wäre Emilia Montag um 9 Uhr beim Tierarzt.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#3165 von SpreewaldMarion , 02.11.2013 18:09

Es ist schon wie verhext :wall:
Seit 4 Wochen will unser Vermieter in Berlin die Wohnung über uns mit Trittschall isolieren.
3x hat er den Termin verschoben und dreimal haben wir somit das Unternehmen Emilia verschieben müssen.
In der letzten Woche hat er uns gesagt, sein Handwerker kommt am 4. 11. aus dem Urlaub und dann besprechen sie den nächsten Termin.
Wir fühlten uns nun sicher und haben dem Transportkorb für Freitag bestellt.
Donnerstagabend ruft der Vermieter uns an und sagt....am Montag geht es los :whistle: :whistle: :whistle:
Wir haben solange darauf gewartet, dass ich nichts gesagt habe und in meinem Kopf hat es gerattert.
Wir müssen in der Wohnung sein, damit die Handwerker hören können, ob ihre Arbeit Erfolg hatte.
Also m u s s ich Emilia Sonntag fangen und Montag Abend vom Arzt wieder abholen.
Dann bleibt sie eine Nacht in unserem Keller und wir bringen sie Dienstag bevor wir nach Berlin fahren, zum Müllplatz.
Ich muss dann noch reichlich Futter für die hungrige Katze hinstellen, denn wir kommen erst im dunkeln wieder.
Sie wird allerdings erst einmal flüchten.
Wenn es am Sonntag nicht klappt, hat sie am Donnerstag den nächsten OP Termin.
Ihr seht, ich stehe unter einem mächtigen Zugzwang, es wird ja auch immer kälter und ungemütlicher.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen