An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#3466 von SpreewaldMarion , 26.12.2013 14:47

Ihr habt solches Interesse an mir, ihr helft dabei, dass ich dick und rund werde, darum möchte ich mich heute mal richtig vorstellen.
Wie alt ich bin weiß ich nicht mehr genau, habe nur gehört, wie meine Adoptivmama, sie heißt Marion zu meinem Adoptivpapa, er heißt Peter gesagt hat...so jung ist der nicht mehr.
Ich hatte ein schönes zu Hause in einem ganz kleinen ruhigen Dorf zwei Kilometer von hier entfernt.
Autos fuhren dort so gut wie nie.
Ich lebte auf einem Grundstück bei einer alten Frau, sie hatte mich bestimmt gerne, denn so einen Kater wie mich findet man nicht an jeder Ecke.
Sie hat mich bestimmt gekauft, ich bin wahrscheinlich ein British Kurzhaar Kater.
Ich lebte mit einem Hund und Schafen zusammen, doch eines Tages im Winter war mein Frauchen weg.
Ihr Sohn, der täglich zweimal zum Füttern kam sagte, sie ist den Winter über im Altenheim, damit sie nicht heizen braucht.
Mir war zu Hause langweilig, darum machte ich mich auf den Weg in das andere Dorf.
Dort waren schon andere Katzen und ich wurde verjagt, fast ein Jahr lang.
Im Frühjahr kam mein Frauchen wieder, doch dann war sie für immer weg.
Ich ging wieder in das Dorf, dort habe ich eine Freundin die Murkel heißt.
Ich hatte das Glück, dass sie mich einmal im Monat dringent benötige, was die Besitzer des Grundstücks gar nicht komisch fanden, ich wurde wieder verjagt.
Ich war vorher sehr gut genährt und magerte zusehens ab.
Ich habe die Frau beobachtet, sie ging jeden Tag zu einem Müllplatz um 2 Katzen zu füttern. Dort fand ich mich eines Tages auch ein und bekam tatsächlich ein Näpfchen voll Futter.
Die Frau streckte die Hand aus und ich kuschelte mich an sie.
Bei ihr hatte ich sofort gewonnen.
Ihr Mann war eine harte Nuss, er meinte 5 Katzen zu füttern reicht, nicht noch eine mehr.
Aber die Frau war nicht umsonst fast 40 Jahre mit der harten Nuss verheiratet, sie wusste wie sie es anstellen muss..
Sie erzählte ihm...dieser gelbe Kater wird wohl nicht mehr lange leben, der ist vollkommen abgemagert und hat kein zu Hause mehr nachdem sein Frauchen gestorben ist.
Sah ich da durch das Fenster eine Träne bei ihm? Das ist mir egal, auf jeden Fall wurde die Tür vorsichtig geöffnet, ich wurde gerufen und bekam eine volle Schüssel Futter.
Der Mann beschloss... wo 5 satt werden wird noch ein 6 ter satt und wir nennen ihn Teddy.
Ich habe sofort auf den Namen gehört, denn ich wurde schnell wieder dick und rund.
Was die beiden nie vermutet hätten, ich bin anders als andere Katzen, ich rühre mich kaum von der Tür weg, wozu auch....ich habe alles in unmittelbarer Nähe.
Einen Schlafplatz an der Tür, einen im Transportkorb, eine mit Stroh gefüllte Hütte im Carport. Das Futter bekomme ich sofort vor die Nase gestellt wenn ich mich nur aufsetze und die Toilette ist nur 5 Schritte entfernt.
Mal sehen wie die Blumen im Frühjahr gedeihen.
Apropos Frühjahr...darauf freue ich mich schon, Murkel ist auch auf dem Grundstück und warum in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt so nah


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.548
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 27.12.2013 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#3467 von kitty ( gelöscht ) , 26.12.2013 15:44

Auch mit Weihnachtsmannmütze ist Teddy eine Schönheit, aber er scheint nicht begeistert zu sein. Sein Blick spricht Bände. Kuscheln ist doch viel schöner.
Marion, du schreibst wunderschöne Geschichten, vor allem, wenn die Katzen selber schreiben. Es war auch rührend, noch einmal die Anfangsgeschichte der Murkelei zu lesen. Du solltest wirklich ein Buch daraus machen. Als ehrenamtliche Korrektorin würde ich mich zur Verfügung stellen, das ist einer meiner Berufe. Professionelle Fotos gibt es genug. Gibt es niemanden im Forum, der jemanden kennt, der das Layout machen könnte? Von dem Geld, das das Buch einbringen würde, könntet ihr jahrelang Futter kaufen. Gibt es eigentlich einen Orden für die besten Katzeneltern der Welt?
Dass Teddy „nur“ 7 Kilo wiegt, leuchtet mir ein, er hat ein sehr buschiges Fell. Zum Vergleich: Meine diabeteskranke Fränzi wiegt 3.5 Kilo.
Liebe Grüβe
Kitty

kitty

RE: Die Spreewaldkatzen

#3468 von Mona , 26.12.2013 16:29

Lieber Teddy,

du hast dich ganz wunderbar hier vorgestellt

Ich weiß von deiner Adoptivmama ja schon vieles über dich, aber das du dich hier selbst vorstellst, ist natürlich was besonders
Und wie du schmusen kannst, da geht einem das Herz auf. Du bist ein ganz lieber und die rote Mütze steht dir sehr gut.

Liebe Grüße an deine Adoptivmama und deinen Adotivpapa

Mona


 
Mona
Beiträge: 4.448
Registriert am: 27.09.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#3469 von UrsulaL , 26.12.2013 17:38

Lieber Teddy

Ich finde das auch schön, dass du hier mal selber schreibst. Du hast es ja nicht immer leicht gehabt in
deinem bisherigen Katzenleben. Welch ein Glück, dass du jetzt so liebevolle Adoptiveltern hast, die auf dich
aufpassen, dir Futter geben und mit denen du schmusen kannst.

 
UrsulaL
Beiträge: 7.551
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#3470 von BEA ( gelöscht ) , 26.12.2013 18:33

Lieber Teddy

Ich habe schon einiges von dir gehört, aber ich freue mich sehr, dass du dich nun auch persönlich vorstellst.
Du hast dir ein ganz tolles neues Zuhause ausgesucht.
Deine Freundin Murkel hat dir die Wahl leicht gemacht ( und die stets gefüllten Futternäpfe haben das Übrige dazu getan )
Deine Adoptiveltern haben dich ins Herz geschlossen, und du bedankst dich dafür mit reichlich Schmuseeinheiten.
Aus einem heimatlosen abgemagerten Kater ist ein wunderschöner verschmuster Plüschkater geworden.
Die Nikolausmütze steht dir ganz ausgezeichnet, auch wenn du offenbar der Meinung bist, ein anständiger Kater trägt keine roten Zipfelmütze.
Dein Blick spricht Bände

Bea

BEA

RE: Die Spreewaldkatzen

#3471 von GiselaH , 26.12.2013 18:48

Lieber Teddykater,

ich freue mich auch sehr darüber, dass du heute die Zeit gefunden hast, hier im Forum selber das Wort zu ergreifen.

Deine Lebensgeschichte hat Höhen und Tiefen, aber nun bist du ganz augenscheinlich im Paradies angekommen.
Dass man dafür ab und an eine Mütze aufsetzen muss, kannst du bestimmt verschmerzen. Abgesehen davon, stehen dir beide Mützen gut .

Die Schmusebilder mit deinem neuen Frauchen sind wunderschön. Man sieht, wie wohl du dich fühlst und wie sehr ihr beide die Kuscheleinheiten genießt.
Ich wünsche dir weiter ein feines Leben und grüß Murkel von mir, wenn du sie wieder einmal triffst.

 
GiselaH
Beiträge: 23.136
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#3472 von Nanni , 27.12.2013 20:30

Lieber Teddy,

ich bin bestens informiert über dich und dein Leben.
Du siehst hinreißend aus auf Frauchens Arm und ihr beiden genießt die Schmuseeinheiten
Ein vornehm britischer Teddy bist du außerdem, da kann ja nichts mehr schief gehen.
Dir wünsche ich mit deinen 2-Beinern noch viele schöne Jahre und genieße jede Sekunde!
Du bist ein soooooooooooooooooo toller Kater

LG Nanni


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#3473 von RCS , 30.12.2013 17:44

Oh Marion,
hab mir eben die Bilder von Teddy angeschaut, der ist ja soo goldig .
Mit sieben Kilo ist er ja noch schwerer als Knöpfchen! Aber sollte
er als` Kerl´ wohl auch.
LG Renate


 
RCS
Beiträge: 367
Registriert am: 23.07.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#3474 von Monika aus Berlin , 30.12.2013 18:12

nur für Teddy

Liebe Marion, ich wünsche Dir, Peter und den süßen Katzen einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Hoffentlich ist die Knallerei bei Euch nicht so schlimm.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.395
Registriert am: 07.07.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#3475 von Ursi , 31.12.2013 19:27

Hallo Marion, hast Du meine PN erhalten ?

Ich hoffe für Euch, Murkel, Teddy, Emilia, Jamie und alle Tiere das sich die Knallerei bei Euch auch in Grenzen hält.

Was macht die Schar, alles OK ?

Ganz liebe Grüsse, einen guten Rutsch und für Dich, Deinen Mann und die gesammte Katzen und Vogelschar für das 2014
einfach Gesundheit denn mit guter Gesundheit kann man viel erreichen und glücklich sein...


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 3.708
Registriert am: 06.08.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#3476 von SpreewaldMarion , 01.01.2014 09:46

Liebe Freunde der Spreewaldkatzen


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.548
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#3477 von SpreewaldMarion , 01.01.2014 10:01



Für uns ja, er liegt vor der Tür

Wie in jedem Jahr verlief Silvester auch diesmal im Spreewald sehr ruhig, es sei denn der Pensionsinhaber von gegenüber hat viele Gäste.
Die hatte er in diesem Jahr, aber alle im gesetzten Alter, geknallt wurde nicht.

Nun zu den Katzen...
Teddy lag wie fast immer vor der Tür und als um 16 Uhr von weitem ein kleiner Böller zu hören war, hob er den Kopf.
Beim 2. leisem Knall stand er auf und ging weg.
Wir haben ihn erst heute morgen wieder gesehen, da lag er wie immer vor der Tür.
Mohrchen war ganz tapfer ( na ja, viel gehörte nicht dazu, war ja kaum etwas zu hören), sie blieb lange am Fenster.
Erst gegen Mitternacht war sie verschwunden.
Murkel kam um 16:30 Uhr an die Tür, wie habe ich mich darüber gefreut. Sofort bin ich mit ihr in den Keller gegangen und wir haben eine Stunde gekuschelt.
Ich konnte ihre Reaktion auf die kleiner Böller testen.
Einmal hat sie geknurrt, dann nur noch den Kopf in die Richtung gehoben. Ich habe dann nicht mehr nach ihr gesehen, sie wird das beste daraus gemacht haben. Ich hatte Sorge, wenn ich mich zeige will sie raus und das wollte ich vermeiden.
Heute morgen um 8 Uhr habe ich sie laut miauen gehört und sie "befreit". Sie ist wie ein Blitz in die Kälte raus gesaust.
Emilia und Jamie habe ich um 16 Uhr gefüttert, beide waren da. Emilia war nervös, von weitem waren Böller zu hören, die im Wald als Echo hören waren.
Um 0:45 Uhr hatten Menschen und Tiere Ruhe, da war nicht mehr zu hören.

Liebe Ursi, deine PM habe ich erhalten, vielen Dank.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.548
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#3478 von kitty ( gelöscht ) , 01.01.2014 10:50

Liebe Marion, ich freue mich, dass ihr und die Katzen den gestrigen Abend gut überstanden habt. Zum Glück wohnt ihr in einer ruhigen Gegend. Hier war es auch einigermassen auszuhalten. Der Nationalfeiertag ist viel schlimmer. Meine Katzen und ich haben vor Mitternacht geschlafen. Heute habe ich keinen fetten, sondern einen schlanken Kater, er liegt neben mir.
Dir und deiner grossen Familie wünsche ich fürs neue Jahr Glück, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit.

Liebe Grüsse

Kitty

kitty

RE: Die Spreewaldkatzen

#3479 von UrsulaL , 01.01.2014 11:38

Liebe Marion

Zitat

Für uns ja, er liegt vor der Tür




Schön, dass bei euch nicht vo viel geknallt wurde, und dass Murkel die Nacht über im Keller war, war ja auch
eine Beruhigung für euch.

Ich wünsche dir, Peter und euren Katzen alles Gute für das neue Jahr.

LG

 
UrsulaL
Beiträge: 7.551
Registriert am: 20.06.2010

zuletzt bearbeitet 01.01.2014 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#3480 von Nanni , 01.01.2014 20:41

Liebe Marion,

das hört sich richtig gut an. An diesem Tag muss ich auch immer an die Tiere im Freien denken und sie tun mir sehr leid!
Doch der ganzen Murkelei geht es gut, euch auch, das ist prima
Dir, deinem Peter und der ganzen Murkelei ein schönes Jahr 2014 mit nur positiven Nachrichten und Geschehnissen!
Alles Liebe für euch
Nanni


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen