An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#4171 von Gitta , 19.05.2014 13:26

Lano und ich gratulieren von Herzen den Spreewaldkatzen, Marion und Peter zu den ersten 50 000. Wir hoffen, dass noch viele 50 Tausender dazu kommen.

Wenn es nach uns geht, sind Hunde und Katzen Freunde!

Lasst die Korken knallen!







Gitta

 
Gitta
Beiträge: 16.760
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4172 von Monika aus Berlin , 19.05.2014 14:40

Liebe Marion,

Herzlichen Glückwunsch und ein Hoch auf das Spreewälder Katzenzimmer. Inzwischen über 50.000 Klicks.

Dieser hübsche Kater, den ich heute im Zoo kennengelernt habe, scheint sich hier auch wohlzufühlen.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.342
Registriert am: 07.07.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#4173 von agi , 19.05.2014 15:52

oh, Gratulation ... das Bsuchskätzchen vom botanischen garten Innsbruck (es war schneller als meine Kamera)
wollte auch noch gratulieren

für die immer tolle Berichterstattung.
Was brauche ich den Alpenzoo,
mich machen die News from Spreewald froh!

agi

 
agi
Beiträge: 2.540
Registriert am: 15.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4174 von ConnyHH , 19.05.2014 18:11

Hurra, es ist endlich passiert und die magische Zahl wurde überschritten.

Herzlichen Glückwunsch liebe @SpreewaldMarion und weiterhin gaaaaaaaaaanz viele liebe Besucher bei Deinen Spreewaldkatzen.





Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 29.372
Registriert am: 04.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4175 von RCS , 19.05.2014 18:17



Da gibt Knöpfchen mal einen aus für Dich !


 
RCS
Beiträge: 367
Registriert am: 23.07.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#4176 von water , 19.05.2014 19:07

.
.




auf die nächsten 50.000


.
.


 
water
Beiträge: 18.166
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4177 von SpreewaldMarion , 19.05.2014 19:54

Nachdem die neue Nachbarin am Freitag und am Samstag die beiden Katzenkids gefüttert hat, war ich gestern wieder an der Reihe.
Bei der Nachbarin hat sich keine Katze gezeigt, gestern war nur Jamie da.
Heute knallte etwas hinter mir auf die Erde, Emilia ist von ihrem Hochsitz gesprungen und zu mir gerannt.
Aber noch viel schöner war das Verhalten von Jamie.
Er macht immer das gleiche...kommt total verschlafen aus dem Holzstapel, kuschelt mit einer Kiste und geht dann zum Fressnapf.
Heute kam er Schritt für Schritt näher an meine Hand und dann konnte ich ihn endlich mal richtig durchknuddeln.
Meine Güte hat er einen großen Katerkopf. Zecken habe ich nicht gefühlt.

Traurig und erschrocken war ich über die Aussage der Nachbarn.
Wenn sie hier wohnen wollen sie das Holz in dem die Kids wohnen verbauen.
Als sie mein entstztes Gesicht sahen, meinten sie, wir finden eine Lösung, wir sind tierlieb.
Ich glaube vor 2 Jahren wird sich nichts tun.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 19.05.2014 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#4178 von GiselaH , 19.05.2014 21:36

Liebe Marion,

herzlichen Glückwunsch zu den 50.000 Hits .
Inzwischen sind ja schon 252 dazugekommen.

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4179 von Doro , 20.05.2014 10:33

Liebe Marion , mit solch tierlieben Nachbarn wird sich sicherlich eine gute Lösung für Emilia und Jamie finden ! Aber es ist ja noch viel Zeit bis dahin ...

Und hurra - mein kleiner Clown ist wieder da ! Ich bin ja seit Donnerstag mittag dauernd mit Nassfutter und der Metacam-Spritze in der Hand rumgelaufen, und heute morgen sprang sie mir endlich entgegen! Das kranke Beinchen scheint auch besser zu sein, aber sie hat zum Glück das ganze Futter mit dem Schmerzmittel runtergeschlungen. Ich bin so happy . Danke fürs Daumendrücken.


Doro

Gratulation noch einmal
für die "magische Zahl"!


Wer ein Tier rettet, verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier ...


 
Doro
Beiträge: 1.286
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4180 von SpreewaldMarion , 20.05.2014 16:17

Doro, das freut mich so für dich, ich hab es gewußt


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4181 von SpreewaldMarion , 20.05.2014 16:33

Ich weiß, dass ich hier viele Murkelfreunde habe und darum müsst ihr mir unbedingt helfen.
Es geht um Freiheitsberaubung und ich weiß noch nicht so recht, ob ich eine Anzeige machen soll.
Aber von vorne...
Ich kann meine Adoptiveltern nicht verstehen, sie verderben mir jeden Spaß.
Warum sind sie so aufgeregt wenn in den Nistkästen die kleinen Vögel laut piepsen?
Ich finde das herrlich, es könnte ja mal einer rausfallen.
Nun haben sie abgewartet bis alle Vögel aus den Kästen waren, haben eine riesige Leiter geholt und alles abgebaut. .
Sie meinten, junge Vögel und Murkel im Garten, das geht gar nicht...verstehe ich nicht.
Aber zwei Kästen mussten sie noch dran lassen, da guckten ihnen kleine Schnäbelchen entgegen.
Heute fiel ihnen auf, dass ich immer an einer bestimmten Stelle im Garten war und sie kamen näher.
Dort sahen sie meine Pralinen im Baum sitzen...in Gestalt junger Meisen.




Sie versuchen mich in den Keller zu locken, doch ich bin doch nicht blöd.
Und was macht Frauchen? Sie holt eine Scheibe Bärchenwurst (die ist für Kinder und nicht salzig) und wedelt damit vor meiner Nase herum.
Was bleibt mir anderes übrig als aufzuspringen und hinter ihr in den Keller zu rennen.
Die Scheibe Wurst bekam ich und dann schloß sich die Tür hinter mir. Ich war empört, es war erst 12 Uhr.
Mein Rufen wurde ignoriert und ich war sauer.
Als sich die Tür nach 2 Stunden wieder öffnete, schlief ich fest auf einer Decke und wollte gar nicht raus.
Ich hörte wie sie sagten...die kleinen Vögel sind weg.
Nun wollte ich auch nicht mehr raus, doch dann hörte ich einen Frosch quaken und es gab für mich kein Halten mehr.
Ich muss sagen, ich habe ihnen verziehen, es war doch nicht so schlecht mal ein kleines Mittagsschläfchen zu halten, ich komme ja sonst nicht dazu weil es so spannend in dem Garten ist.
Ich glaube, ich sehe von einer Anzeige ab.

Euer Murkelchen


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 20.05.2014 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#4182 von agi , 20.05.2014 16:45

Armes Murkelchen,

Adoptiveltern sind ja so was von Sch....; keine Ahnung von artgerechtem Verhalten.
Tsts.

Aber ehrlich. Wer so ein Döskopp ist und sich mit Wurst ködern lässt, der hat es nicht besser verdient.

Sei froh, dass nicht ich deine Adoptivmama bin; bei mir haben die Katzen zwei Tage nach dem Ausfliegen der Youngsters Stubenarrest.
knallhart.
ich denke, du wirst zur Strafe wieder eine Schmuse-Schnarchrunde auf Marions Schoß einlegen.
Dann tut Marion der Rücken weh vor krumm sitzen. Das hat sie dann davon.
alles Liebe Murkelmaus
agi

 
agi
Beiträge: 2.540
Registriert am: 15.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4183 von Doro , 20.05.2014 18:41



Ich weiß schon, warum es mich immer wieder in dieses Zimmer zieht:
Marion erzählt so schön! Manchmal leiht sie auch Murkelchen ihre Stimme, und heute ließ sie sogar die Vögelchen zu uns zwitschern.

Und agi und Kitty haben immer so witzige Antworten drauf!

Bis denne, Doro


Wer ein Tier rettet, verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier ...


 
Doro
Beiträge: 1.286
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4184 von GiselaH , 20.05.2014 20:14

Hat Murkel dir schon verziehen, Marion?

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4185 von kitty ( gelöscht ) , 21.05.2014 21:44

Liebes Murkelchen
Es tut mir leid für dich, dass deine Dosenöffner dir deine Pralinen nicht gönnen, aber du musst auch sie verstehen. Sie lieben nicht nur Katzen, sondern auch herzige kleine Vögelchen. Deren Eltern wären sehr traurig, wenn du ihre Kinder essen würdest. Sieh es doch mal so: Bei deinen Adoptiveltern haben du und deine Kinder immer einen reich gedeckten Tisch mit vielen guten Sachen. Da könnt ihr doch gut auf lebendige kleine Vögelchen verzichten. Unsere Dosenöffnerin hat uns erklärt, das ist wie bei Zweibeinern, die auf Fleisch verzichten. Das Verzichten fällt ihnen nicht schwer, weil es auβer Fleisch sehr viel Gutes zu essen gibt. Meine Dosenöffnerin wurde von einem schlauen Menschen überzeugt, der gesagt hat: Tiere sind meine Freunde, und Freunde esse ich nicht. Ich würde dir auch davon abraten, den Frosch zu fangen. Er ist sehr glitschig und rutscht dir aus den Pfoten, auβerdem schmeckt er eklig. Bleib lieber beim Dosenfutter, dass dir deine Adoptiveltern jeden Tag so liebevoll servieren. Vom Frosch würdest du nur Bauchschmerzen bekommen.
Liebe Grüsse
Deine Freundin Kitty mit Bruder Lumpi und Oma Fränzi

kitty

   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen