An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#4336 von Doro , 15.07.2014 15:51

Ach Marion, ich bin ganz erschüttert. Drücke alle Daumen, dass sich euer liebes Mohrenkind wieder erholt . Gib die Hoffnung bitte nicht auf!!! Aufbauspritzen wirken manchmal Wunder. Hoffen wir, dass es nur ein kurzfristiger Schwächeanfall ist - sie ist ja schon eine ältere Lady ...

Ganz liebe Grüße von
Doro


Wer ein Tier rettet, verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier ...


 
Doro
Beiträge: 1.286
Registriert am: 14.02.2009

zuletzt bearbeitet 15.07.2014 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#4337 von Ursi , 15.07.2014 15:56

Liebe Marion,

ich habe es bereits in der Waldschänke geschrieben, ich drücke Mohrchen für morgen ganz fest die Daumen
das es ihr bald wieder besser geht und nur die Aufbauspritze zum tragen kommt.

Weisst Du, die erlösende Spritze ist immer schnell gesetzt. Natürlich soll man auf den Tierarzt hören,
schlussendlich entscheiden müssen aber wir Besitzer und es gibt (und da kenne ich selber welche)
auch Tierärzte die die Tiere immer sehr schnell erlösen wollen obwohl es (noch) nicht nötig ist.
Aus welchen Gründen auch immer.....

Ich denke das sie trinkt, wieder läuft ist schon mal ein positives Zeichen und Du kennst Deine
Samtpfote ja am besten und Du wirst es wahrscheinlich selber am besten merken wenn Mohrchen
Dir "das Zeichen" bzw. zu verstehen gibt wann sie nicht mehr mag und die Zeit gekommen ist...


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 3.675
Registriert am: 06.08.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#4338 von Ursi , 15.07.2014 15:56

Liebe Doro,

auch schön das Du wieder schreibst


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 3.675
Registriert am: 06.08.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#4339 von Frans , 15.07.2014 16:10

Ach Marion ...

Ich drücke für euer Morchen ganz fest die Daumen.

Frans

 
Frans
Beiträge: 14.434
Registriert am: 13.02.2009

zuletzt bearbeitet 15.07.2014 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#4340 von Nanni , 15.07.2014 17:57

Arme Marion, armes Mohrchen... meine Daumen sind gedrückt, dass es bei Mohrchen nur ein Schwächeanfall ist!


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4341 von RCS , 15.07.2014 19:24

Liebe Marion

Schlaft gut, gönnt Morchen die Ruhe
und wartet darauf, was der Tierarzt rät,
wenn er sie morgen gesehen hat.

Ich wünsche Dir Marion und Morchen, daß sie
ihren Weg genau so leicht geht, wie sie sich
bei Euch so bescheiden gegeben hat.


Renate


 
RCS
Beiträge: 367
Registriert am: 23.07.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#4342 von SpreewaldMarion , 15.07.2014 19:29

Wenn die Tierärztin heute mittag Zeit gehabt hätte, wäre Mohrchen ganz sicher nicht mehr da, so wie es ihr zu diesem Zeitpunkt ging.
Erst Stunden später fing sie an zu trinken und nun hat sie auch ein wenig Hähnchenbrustfilet gegessen.
Vielen Dank für eure .
Ich schicke immer ihren besonderen Freund Peter zu ihr, auf ihn reagiert sie besser.
Sie liegt in ihrem Heubett, sie kann wieder schnurren, das war bis vorhin auch verstummt.
Ich möchte mir nicht zu viele Hoffnungen machen, aber verschlechtert sich das heute nicht, bleibt es erstmal bei einer Aufbauspritze.
Ich habe schon am Telefon gekämpft, die Sprechstundenhilfe wollte unbedingt, dass wir Mohrchen hinbringen. Und siehe da, durch meine Hartnäckigkeit kommt der Tierarzt hier her. Er versorgt morgen die Rinder in den Dörfern, aber die Zeit muss er sich nehmen.
Wir haben herrlichstes Wetter, waren aber nicht eine Minute draußen, danach war uns nicht, außerdem wollten wir auf jedes Geräusch hören.
Murkel ist sichtlich verwirrt, sonst sind wir mit ihr lange im Garten.

Liebe Grüße


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 15.07.2014 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#4343 von RCS , 15.07.2014 19:33

schön das sie wieder schnurrt, damit bedankt sie sich für alles was ihr für sie tut.
Sie ist sicher sehr froh , daß sie nicht mehr im Auto fahren muss.


 
RCS
Beiträge: 367
Registriert am: 23.07.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#4344 von Nanni , 15.07.2014 19:36

.. nun muss Murkel etwas zurückstecken. Mohrchen geht vor


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4345 von agi , 15.07.2014 19:47

ganz festes Daumendrücken für euer Mohrchen!
agi

 
agi
Beiträge: 2.540
Registriert am: 15.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4346 von Ursi , 15.07.2014 19:52

Liebe Marion,

ich habe nun auch ein Sorgenkind bei mir
War ja vorhin mit Mamas Simba beim Tierarzt, Blut, Nierenwerte testen und
dann wurde sie gewogen
sie hat innerhalb eines Jahres 1 kg abgenommen, dies ist selbst für ältere
Katzen viel (sie wiegt nur noch 4,3kg) und nun muss ich die Blutwerte abwarten, Schilddrüse, Niere etc.
die bekomme ich erst in 2 Tagen, aber dies alles macht mir seeehr Bauchweh...
Simba ist doch das einzig (lebende) was mir von meiner Mutter noch bleibt,
ich bin noch nicht bereit sie gehen zu lassen auch wenn sie nachher wieder
bei ihrem Frauchen ist, aber vielleicht mache ich mich auch verrückt und
es ist nichts gravierendes. Das wünsche ich mir auch für Mohrchen
für die beiden Samtpfoten.....


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 3.675
Registriert am: 06.08.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#4347 von Doro , 15.07.2014 19:54

Dass sie isst und schnurrt , ist schon ein gutes Zeichen .
Ich drück' dich, Marion, und kraule das schwarze Teufelchen ganz fest aus der Ferne! Ich wünsch' mir so, dass sie noch lange bei euch bleibt ...

Doro

Ursi, auch für die süße Simba !
Das geht mir alles schrecklich nahe - ich hab's ja selbst erlebt ...


Wer ein Tier rettet, verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier ...


 
Doro
Beiträge: 1.286
Registriert am: 14.02.2009

zuletzt bearbeitet 15.07.2014 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#4348 von SpreewaldMarion , 15.07.2014 20:00

Ursi

Zuerst einmal deine Frage zu Mohrchen... sie ist im letzten halben Jahr sehr dünn geworden, machte aber bis gestern keinen kranken Eindruck.
Sie hat sehr gut gefressen und nicht übermäßig viel getrunken. Sie hatte bis gestern ihre liebenswerten Marotten, auf die wir gerne eingegangen sind. Allerdings hat sie sich seit einigerZeit einen Tonfall angewöhnt, bei dem wir senkrecht standen. Als sie ihn vorhin in abgeschwächter Form vorbrachte war ich froh.
Als wir sie vor 5 Jahren gefunden haben wurde zwischen 7-10 Jahren geschätzt.

Zu Emilia und Jamie...
Die neuen Nachbarn kommen alle 14 Tage von Freitag bis Sonntag, dann füttert die Frau das Futter, das ich ihr bringe.
Im Frühjahr wird ihr Haus fertig sein und wenn sie im Umkreis eine Stelle als Lehrerin findet, wohnen sie fest hier.
Ich hoffe, sie adoptieren Emilia und Jamie, das Futter bezahlen wir, ebenfalls die Entwurmungstabletten und die eventuell anfallenden Tierarztkosten.
Ich gehe jeden Tag zu den beiden, aber seit einiger Zeit sind sie nicht jeden Tag an der Futterstelle, obwohl ich pünktlich bin.
Dann fülle ich nur Trockenfutter in die Näpfe, weil sich sonst Fliegen, Ameisen und jetzt auch Wespen im Nassfutter tumeln.

Ich drücke für Simba die Daumen , finde das aber nicht so ungewöhnlich bei älteren Katzen, 1kg in einem Jahr.
Ich habe schon von gesunden alten Katzen gehört, bei denen ging es noch rasanter runter.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 15.07.2014 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#4349 von SpreewaldMarion , 15.07.2014 20:09

Nun habe ich Peter mit der 2. Portion Hähnchenbrustfilet zu Mohrchen geschickt und höre ihn schluchzen. Aber vor Freude, auch dieser Teller ist leer.
Wie soll das mal werden wenn es noch ernster wird, sicher kann er mir keine große Hilfe sein.
Seine Magenbeschwerden nach dem Tod seiner Mutter haben sich gelegt, nun fangen sie wieder an.
Aber ich habe ihn heute "gezwungen" Mittag zu essen. Mich braucht keiner zwingen , allerdings habe ich auch erst Appetit gehabt als Mohrchen endlich wieder etwas getrunken hat.

Ich bin froh, dass heute auf meinem Speiseplan Cola- Huhn stand, so konnte ich Mohrchen eine Portion Hähnchenbrustfilet abkochen.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4350 von RCS , 15.07.2014 20:14

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...elevant_count=1
Die müde INA nach dem Training, aber nur mit Ball
LG Renate


 
RCS
Beiträge: 367
Registriert am: 23.07.2010


   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen