An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#5041 von SpreewaldMarion , 18.11.2014 18:45

Geh doch mal ein paar Seiten zurück, da habe ich es erklärt


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5042 von RCS , 18.11.2014 18:45

Ok.aber später.


 
RCS
Beiträge: 367
Registriert am: 23.07.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#5043 von GiselaH , 18.11.2014 19:40

Bei euch war, ist und bleibt es spannend, zumindest was die Katzen betrifft.

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5044 von Doro , 19.11.2014 17:44

Liebe Marion, das Gesicht des Nachbarn, als du mit dem puscheligen Bündel unterm Arm daherkamst, habe ich mir gerade bildlich vorgestellt ! Mein Mann hängt sich Monty auch immer über den Arm wie einen Sack Kartoffeln .

Nicht schön ist, dass sich der Teddybär auf Emilia gestürzt hat . So etwas kenne ich auch aus Erfahrung: Wenn meine Mädchen nach langer Abwesenheit wiederkommen, gibt's regelmäßig ein Gefauche und Gejage, denn für die anderen sind das ja dann sozusagen fremde Katzen - und umgekehrt auch! Das belastet mich sehr.

So wird das auch bei Teddy und EJ sein, die, wie du mal schriebst, ja früher schon einmal aus einem Napf gefressen haben.
Wenn sich alle Kätzchen, die wir aufgenommen haben und um die wir uns kümmern, auf Anhieb gut verstehen würden und einträchtig zusammenlebten, wäre das nicht der Himmel auf Erden??
Leider ist das nur ein frommer Wunsch .

Grüße von Doro


Wer ein Tier rettet, verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier ...


 
Doro
Beiträge: 1.286
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5045 von SpreewaldMarion , 19.11.2014 19:10

Liebe Kitty, du hast mich nicht vergessen, ganz lieben Dank dafür



Jetzt war ich solange weg und plötzlich ist die schwarze Schönheit nicht mehr da, hinter der Tür sitzt plötzlich meine ehemalige Geliebte und faucht mich an.
Ich verstehe die Welt nicht mehr, aber egal, Hauptsache der Napf ist immer gefüllt.






Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 19.11.2014 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#5046 von ConnyHH , 19.11.2014 19:14

Och Gottchen.... der Blick sagt alles... armer Teddy

Mal wieder an alle liebe Grüsse in diesem tollen Katzenzimmer.



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 29.372
Registriert am: 04.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5047 von RCS , 19.11.2014 19:17

Man Marion,, ist der süss, Der hat für mich einen 100% tigen
KLAUFAKTOR. :)


 
RCS
Beiträge: 367
Registriert am: 23.07.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#5048 von GiselaH , 19.11.2014 19:17

Er ist und bleibt ein Verliebekater.

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5049 von SpreewaldMarion , 19.11.2014 19:25

Renate, ich bringe ihn dir mit, Hunde kennt er und Knöpfchen wird sich freuen


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5050 von RCS , 19.11.2014 19:32

Und die kleine INA soll wohl noch mehr weinen. Es reicht ihr, daß das dicke Knöpfchen ständig vor ihren
Sachen sitzt und sie nicht ran kommt. !!!
Aber ein schicker ist der Teddy schon.


 
RCS
Beiträge: 367
Registriert am: 23.07.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#5051 von BEA ( gelöscht ) , 19.11.2014 21:20

Teddy ist zum klauen süß. Diesem Blick kann man nicht ernstlich widerstehen.
Hoffentlich gewöhnen er, Emma und Jamie schnell wieder aneinander.

BEA

RE: Die Spreewaldkatzen

#5052 von SpreewaldMarion , 23.11.2014 21:03

Unser Nachbar kommt jetzt eine Weile nicht mehr, da er morgen eine OP am Fuß hat.
Das nahm ich zum Anlaß, mich mal genauer umzuschauen, da Emilia jetzt jedesmal unter den Wohnwagen vorkommt.
Peter warnte wieder...denke daran, es ist nicht dein Grundstück.
Also habe ich etwas für Emilia gesucht, was ein wenig warm hält und die Nachbarn nicht stört, ich habe es gefunden.
Zwischen Wohnwagen und Grundstücksgrenze ist ein Platz für meine Idee.
Es ist überdacht, allerdings mir Lamellenzaun nicht dicht.
Ich habe eine große Plane an den Zaun gebunden, nun kommt kein Wind mehr durch.
Wenn ich könnte wie ich wollte, ich würde noch mehr verändern.
Ich habe Murkel den Transportkorb weggenommen (hoffentlich braucht sie ihn nicht), sie bekommt einen neuen und habe ihn dick mit Papier umklebt, innen eine Isomatte und eine dicke Styroporplatte, darauf Heu.
Ich habe in weiser Voraussicht eine ganz große Tasche gekauft, da passt der Korb prima rein und die Seiten habe ich auch mit Styropor gedämmt.
Nun das ganze auf eine dicke Styroporplatte gestellt, direkt neben den Wohnwagen.
Bei Gefahr könnte Emilia sofort unter den Wohnwagen rennen.
Ich hoffe, sie nimmt die neue Wohnung an und ist dort ein wenig geschützt.
Wenn der Nachbar im Krankenhaus ist werde ich seiner Frau von der nicht sichtbaren Veränderung auf ihrem Grundstück erzählen, sie hat sicher Verständnis dafür.









Im Pferdestall waren Spuren auf dem Kissen zu sehen und das Heu war etwas eingedrückt.
Außerdem roch meine Decke verdächtig nach Kater. Da wird wohl Teddy schlafen.





Der Hund wird in diesem Jahr nicht mehr mitkommen, es ist zu kalt für ihn wenn er solange draußen liegt.

Teddy war heute wieder um 15 Uhr an unserer Terrassentür, ich wollte gerade Mittagessen (so spät, da ich 3 Stunden Laub geharkt habe).
Wenn er so reinguckt bleibt mir der Bissen im Hals stecken, also alles wieder in die Küche gebracht und das Katzenfutter fertig gemacht.
Diesmal war ich schlauer, ich habe drei Näpfe eingepackt, damit Teddy nicht mit an den Futterplatz kommt und sich mit den anderen beiden zankt.
Was nach dem Essen dort passiert weiß ich ja nicht, aber verletzt ist keine der drei.
Ich habe Teddy von der Terrassentür gelockt, indem ich ihn am Trockenfutter schnuppern ließ.
Er kam sofort zu mir, ich nahm ihn auf den Arm und trug ihn zum Grundstück, er hat sich wie im vorigen Jahr in meine Halsbeuge gekuschelt.
Nun sehen mich natürlich die Nachbarn, vor denen ich die Katzen verheimlichen wollte, aber das ist jetzt auch egal, wichtig ist, dass alle drei ihr Futter bekommen.
Auf dem Grundstück in großer Entfernung zu den anderen beiden habe ich Teddy abgesetzt, ihm eine Schale Milch (wasserverdünnte Kondenzmilch), 400 g Futter und eine große Schale Trockenfutter vor die Nase gesetzt.
Als ich nach einiger Zeit auf dem Rückweg war, frass er immernoch.
Allerdings bin ich nicht direkt an ihm vorbei gegangen, sondern habe einen Umweg über den Müllplatz gemacht.
Nun war mein Essen entgültig kalt, aber was macht das schon...


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5053 von RCS , 23.11.2014 21:17

Liebe Marion,
Hast doch eine Mikrowelle.


 
RCS
Beiträge: 367
Registriert am: 23.07.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#5054 von Doro , 24.11.2014 07:45

Mensch Marion ! Als erstes bin ich heute in dein Zimmer gerannt - und was sehe ich da? Deine klasse Idee !
Nun muss ich aber los. Schaue wahrscheinlich später noch mal vorbei.

Lieben Gruß von Doro


Wer ein Tier rettet, verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier ...


 
Doro
Beiträge: 1.286
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5055 von BEA ( gelöscht ) , 24.11.2014 09:05

Hallo Marion

Du hast aber ein gemütliches Winterquartier für Emilia eingerichtet. Und der Teddy hat im Pferdestall ein warmes und trockenes Plätzchen vorgefunden.

Bea

BEA

   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen