An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#766 von Patricia Roberts , 01.02.2012 21:17

Dear Marion, we may not mix the use of two products Frontline and Profender. Of course, both can give an allergic reaction to a cat, but not necessarily always and certainly not to every cat. So far, I never had any negative experience with Profender and only one of my cats did react on Frontline (lots of salivation). Considering that it only concerns a few drops in their neck, even this cold will not be a problem (they certainly are not getting half wet or so). The fact that Mohrchen was sick of Frontline can indeed give an indication of an allergy, but it can also be that she was having there a little wound. And of course, it is always wise to ask your vet for advice in case of doubts. However, in stead of trying to give them pils, there is still another solution, namely the use of Catminth (Pfizer product): it is a kind of a pasta. I used to give it to very young baby cats at the age of 6 weeks straight in their mouth and for the older ones, I mixed the quantity in their food. But then again, it depends a bit on the cat: some of them just ate it and others gave me the message “enjoy it yourself”. It is also an easy product to use and the doses to give are clearly indicated. Therefore, if you would wish to try this, make sure to mix it in their most favorite food, mingled with some meatloaf or fish or chicken.

With regard to your question in connection with the neutering of the females: if I understood it well, you plan to neuter Emil next week. Well, if that is so and you know/hope that no other males are around, you do not have to worry about your females. You will be safe for another few months. But nevertheless, neutering a female cat at the age of 6 months is OK. I once was obliged to do it and this cat is still very playful and funny. And again, some of them were sick for a few days, and others did recover sooner (just like we humans, I suppose).

But in the end, I know for sure that your Spreewaldkatzen do have a great and good life with you and Peter to care for them. And we have the big fun of reading their and your stories and adventures.


Patricia Roberts  
Patricia Roberts
Beiträge: 536
Registriert am: 15.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#767 von SpreewaldMarion , 01.02.2012 21:31

crissi, wo bist du, ich brauche wieder deine Hilfe ;-) ;-) ;-)


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#768 von Patricia Roberts , 01.02.2012 21:42

Dear Marion, AHEM, with the help of Google, I tried to translate my text into German. Hope it does not sound to much like Chinese. Here we go:

Liebe Marion, wir können nicht gleichzeitig die Verwendung von zwei Produkte Frontline und Profender vergleichen. Natürlich können beiden sowohl eine allergische Reaktion auf eine Katze geben, aber nicht unbedingt immer und schon gar nicht für jede Katze. Bisher hatte ich nie irgendwelche negativen Erfahrungen mit Profender und nur eine meiner Katzen hat am Frontline (viel Speichelfluss) reagiert. Man bedenkt, dass es sich nur um ein paar Tropfen in den Hals gibt, wird auch diese Kälte kein Problem (sie sind sicherlich nicht immer halb nass oder so) werden. Die Tatsache, dass Mohrchen gegen Frontline reagiert hatte, kann in der Tat einen Hinweis auf eine Allergie sein, aber es kann auch sein, dass sie da eine kleine Wunde hatte. Und natürlich ist es immer ratsam, Ihren Tierarzt um Rat im Falle von Zweifeln zu fragen. Doch anstelle zu versuchen, ihnen Pils, gibt es noch eine andere Lösung, nämlich die Verwendung von Catminth (Pfizer-Produkt): Es ist eine Art von Pasta. Früher habe ich es für sehr junge Babys Katzen geben im Alter von 6 Wochen direkt in ihren Mund und für die Älteren, ich mischte die Menge in der Nahrung. Aber dann wieder, es kommt ein bisschen auf die Katze: Einige von ihnen aßen gerade dieses und andere gab mir die Meldung "genießen it yourself". Es ist auch ein einfaches Produkt zu verwenden und die Dosen zu geben sind deutlich gekennzeichnet. Deshalb, wenn Sie wünschen würde, dieses zu versuchen, vergewissern Sie sich, um es in ihrer Lieblingsspeise, mit einigen Hackbraten oder Fisch oder Huhn zu vermischten.

In Bezug auf Ihre Frage im Zusammenhang mit der Kastration der Weibchen: Wenn ich es gut verstanden hatte, planen Sie das Neutrum von Emil am nächste Woche. Na, wenn das so ist, und Sie wissen / hoffen, dass keine anderen Männchen um sind, brauchen Sie sich keine Gedanken über eure Frauen zu kümmern/machen. Sie werden sicher sein für ein paar Monate mehr. Aber dennoch, Kastration einer weiblichen Katze im Alter von 6 Monaten ist OK. Ich war einmal gezwungen, es zu tun und diese Katze ist immer noch sehr verspielt und lustig. Und wieder, einige von ihnen waren krank für ein paar Tage, und andere haben sich schneller erholen (wie wir Menschen, nehme ich an).

Aber am Ende, ich weiß ganz sicher, dass Ihre Spreewaldkatzen einen großen und guten Lebens haben, mit dir und Peter um für sie zu sorgen. Und wir haben das große Vergnügen des Lesens ihre und eure Geschichten und Abenteuern.


Patricia Roberts  
Patricia Roberts
Beiträge: 536
Registriert am: 15.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#769 von SpreewaldMarion , 02.02.2012 07:11

Liebe Patricia

Vielen Dank für deine Übersetzung :positiv:

Liebe Grüße


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#770 von Mona , 02.02.2012 12:01

Hallo Marion,

vielleicht klapppt es mit der Tablette, wenn du sie zerbröselst und in Thunfisch anbietest.
Thunfisch aus der Dose im eigenen Saft. So hat es bei meinen Katzen geklappt. Viele Katzen mögen Thunfisch.

Lieber Gruß
Mona :winkewinke:


 
Mona
Beiträge: 4.448
Registriert am: 27.09.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#771 von SpreewaldMarion , 02.02.2012 20:12

Hallo Mona

Das ist auch eine gute Idee, das ißt Mohrchen auch sehr gerne.

Aber es ist vollbracht!!!

Ich habe aus Berlin mitgebracht: Rindergehacktes, Hähnchenbrustfilet, Hähnchenleber, Leberwurst, Knabberstangen, Sahne, Quark und Sprotten...heute musste es klappen mit den Entwurmungstabletten.
Peter hat mich vom Bahnhof abgeholt, wir waren noch einkaufen und vollgepackt kamen wir nach Hause.
Was vollkommen unpassend war, an der Terrassentür drängelten schon Emil und Murkel. :whistle: :whistle: :whistle:
Was nehme ich nun zuerst, dass nichts ausgespuckt wird?
Taschen nicht ausgeräumt und mit Rinderhack angefangen.
Erst habe ich ein Kostpröbchen hingeworfen und siehe da, es wurde verschlungen.
Nun musste ich aufpassen, dass der Dicke seine Tablette für ein 8 Kilo Tier bekommt und Murkel nur eine halbe, versteckt im Hack.
Ich musste Emil mehrfach wegdrängeln, er war irre danach und hätte Murkels Hacktablette auch gerne verschlungen.
Puh, das ging wunderbar, zur Belohnung gab es noch einige Häppchen ohne Tablette.
Tür zu und mein Gedanke...Emil heute bloß nicht reinlassen, ich weiß ja nicht wie das wirkt.
Nach 30 Minuten kam emilia an die Tür, wie günstig...alleine.
Tür auf, Hackbällchen geworfen, Emil stürzte unter der Bank vor, Bällchen war weg.
Dann stürzte er weiter....aber rein. auch das noch, er ließ sich nicht rausschieben, krallte sich am Sofa fest.
Na gut, wird schon glatt gehen und ich kann nun Emilia in Ruhe verarzten.
Das nächste Hackbällchen, zum Glück noch ohne Tablette benutzte sie als lustiges Ballspiel, rollte es über die Terrasse.
Also, das war nicht ihr Geschmack, nun war die Leberwurst dran. Die beiden gefüllten Leberwurstbällchen waren im Nu verschlungen.
Puh, die nächste geschafft.
Emil dachte nicht daran rauszugehen, schlief selig auf dem Sofa.
Da ich noch etwas anderes zu tun hatte als neben ihm zu sitzen, guckte ich alle 10 Minuten nach ihm... es ist nichts passiert.
Dann war Jamie an der Tür.
wieder zwei Leberwurstbällchen vorbereitet, mit Hack habe ich es gar nicht erst versucht.
Leider kam sie nicht alleine, Emilia war auch schon wieder da.
Also genau aufgepasst...Jamie die gefüllten, Emilia ohne.
Es war nicht einfach mit der hauenden Emilia, aber es ist geglückt :dance: :dance: :dance:
Alle vier sind entwurmt und ich habe mich mit den Worten von ihnen verabschiedet....lasst mich bloß heute alle in Ruhe ;-)

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#772 von BEA ( gelöscht ) , 02.02.2012 20:25

Liebe Marion :heart:

Ich kann mir die Situation bei euch sehr bildhaft vorstellen. :D
Aber super, es hat auf Anhieb geklappt.

Wenn ich allerdings deine Einkäufe lese, denke ich, du warst wirklich auf alles und jedes vorbereitet :lol:

LG
Bea :winkewinke:

BEA

RE: Die Spreewaldkatzen

#773 von Laika , 02.02.2012 20:55

Hallo Marion,

Glückwunsch zu Eurer Entwurmungsaktion :kaputtlach:
Wenn man Deinen Bericht liest, kann man sich das alles richtig bildlich vorstellen. Du kannst das so gut erzählen,
ich habe das zum Teil meinem Mann mal vorgelesen. Er meint ja immer wir haben schon Streß mit Hund und Katzen :roll:
Toll dass ihr dass mit den Katzen so gut hinbekommt. Jetzt noch Emil kastrieren und es kehrt erstmal Ruhe ein. :positiv:
Aber dann sind da ja noch Jamie und Emilia :think:

Ich wünsche Euch und der Murkelfamilie alles Liebe und freue mich auf weitere Geschichten.

Liebe Grüße
Laika :winkewinke:


 
Laika
Beiträge: 875
Registriert am: 16.10.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#774 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 02.02.2012 21:19

Spreewaldmarion :clap: :clap: :clap:
Gut gemacht, eine Sorge weniger. :positiv:


Crissi :heart: :winkewinke:

AdsBot [Google]

RE: Die Spreewaldkatzen

#775 von Isle , 02.02.2012 22:04

Spreewaldi: :clap: :clap: :clap: !

Leckerchentag :lol: ;-) .

Das waren schon mehrere Glücksleistungen !!! ( Ihr könnt Euch auch auf die Schulter klopfen !)

Liebe Grüsse von Isle


Gedankenkraft ist pure Energie.

 
Isle
Beiträge: 6.320
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#776 von SpreewaldMarion , 03.02.2012 08:39

Morgens 7 Uhr....Peter wollte nur mal kurz in die hinteren Räume ;-) ,ein Blick an die Tür und da waren sie schon.
Er hat Murkel und die Kleinen gefüttert (ich habe mich schlafend gestellt, sonst füttere ich immer).
Murkel stürzte rein und war nicht mehr rauszubekommen.
Dann kam Emil, also auch rein und nun sitzt Peter, der so gerne lange schläft mit den beiden im Wohnzimmer....und ich habe hier vieel Zeit. :kaputtlach:
Allerdings werde ich ihn bald ablösen.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#777 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 03.02.2012 08:57

Marion

Du entwickelst Dich so nach und nach zur Katzenflüsterin ... :positiv:

das hast Du wieder gut gemacht :top:

AdsBot [Google]

RE: Die Spreewaldkatzen

#778 von SpreewaldMarion , 03.02.2012 09:14

Ich bin auch so froh, dass alles reibungslos und schnell verlaufen ist, war aber auch Stress.
Nun weiß ich auch, dass die Mädels die Pille in Leberwurst nehmen werden.
In dem Beipackzettel steht...auf keinen Fall vor der Geschlechtsreife geben.
Nun bin ich wieder unsicher.
Leber und Hähnchenbrustfilets werden nun gebraten und ihnen gegeben, nach den Knabberstangen waren die kleinen so verrückt, dass sie gestern Abend in der Kälte gar nicht gehen wollten.
Die Eltern essen so etwas nicht.

Gerade als ich mit Strickzeug und Buch unter dem Arm Peter ablösen wollte, ging Murkel wieder raus.
Nun liegt Emil alleine im Wohnzimmer auf dem Sofa.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#779 von Mona , 03.02.2012 11:37

Hallo Marion,

wie schön, dass das mit den Tabletten so gut geklappt hat. :top:
Katzen können sehr eigen sein. Jetzt habt ihr ein Problem weniger :-)
Ich kann mir sehr gut vorstellen, was das für eine Aktion war, jedem seine richtige Tablette zu geben. :lol: Das habt ihr klasse hingekriegt :positiv:

Mona :winkewinke:


 
Mona
Beiträge: 4.448
Registriert am: 27.09.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#780 von Rena , 03.02.2012 11:59

Hallo Marion :winkewinke: ,

Eure Murkelfamilie hält Euch ja gut auf Trab. Habt Ihr klasse gemacht. Weißt Du, was mir einfiel? Ihr habt Euch doch gewundert, dass Felix wieder auftauchte. Ist Felix kastriert? Wenn nicht, hat er vielleicht Emilie und Jeamie gerochen? Dann wäre die Situation wieder verschärft. Du siehst, langweilig wird es Euch bestimmt nicht. :positiv:

Katzengrüße,
Rena :knuti:


 
Rena
Beiträge: 3.958
Registriert am: 27.02.2009


   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen