An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#1411 von kitty ( gelöscht ) , 12.05.2012 18:46

Hallo Marion, auf den neuesten Fotos sieht Felix gut aus. Bei ihm könnte man sagen „Nomen est Omen“. Er ist ein glücklicher Kater, weil er bei euch gutes Essen bekommt.

LG

Kitty

kitty

RE: Die Spreewaldkatzen

#1412 von SpreewaldMarion , 12.05.2012 18:50

Wenn ihr euch die dicke Backe weg denkt, die er einige Tage hatte, seht ihr sein wunderschönes Gesicht.
Er ist "schuld" an der ganzen Murkelei, denn als er einige Male über unser Grundstück ging, war Peter von ihm begeistert. Und wie es dann weiter ging wisst ihr ja. (Emil, Murkel usw.)
Einmal wurde Felix (ist nur der Name den Peter ihm gegeben hat ) von Pies hoch auf einen Baum im Nachbargrundstück gejagt, dort saß er stundenlang.
Danach kam er 6 Monate nicht mehr vorbei und dann musste er sich die Futterstelle mit einigen anderen teilen.




Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1413 von SpreewaldMarion , 12.05.2012 18:59

Schade, dass ich nie die Kamera bereit habe, wenn Mohrchen wie eine Furie auf die Murkelei stürzt. Zum Glück ist eine Scheibe dazwischen.
Wenn sie dann wieder raus ist, sitzen wir da und :kaputtlach: :kaputtlach: :kaputtlach: , denn es ist immer herrlich.
Mohrchen regt sich auf, man könnte eher denken man ist im Raubtierhaus und Emilia reibt ihr Köpfchen an ihrem Körper (Scheibe dazwischen ) und möchte mit ihr kuscheln.
Murkel legt schon eher die Ohren an, sie kann die Katzensprache auch durch die Scheibe deuten.
Aber ich sage es noch einmal...ich bin sooooo froh, dass die Murkels da sind, denn nun ist es auch Peter klar, dass wir Mohrchen nicht mehr raus lassen.
Meine Nerven sind nicht für eine Freigängerkatze geschaffen und wir bieten ihr hier einiges (Fenster auf, ob es morgens um 4 oder um 6 Uhr ist, ob es Sommer oder Winter ist.)
Den einzigen Stoßseufzer den ich dann von Peter höre ist....wenn Mohrchen nicht mehr ist...nie wieder eine Katze ;-)

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1414 von kitty ( gelöscht ) , 12.05.2012 19:01

Felix ist wirklich ein wunderschöner Kater mit einem schönen Gesicht. Aber ich habe eine blöde Frage: Wer ist der andere?

LG

Kitty

kitty

RE: Die Spreewaldkatzen

#1415 von SpreewaldMarion , 12.05.2012 19:03

Kitty, die anderen waren dann als Felix so lange nicht mehr kam Emil und die Murkelei.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1416 von kitty ( gelöscht ) , 12.05.2012 19:15

Liebe Marion, es wird viel darüber diskutiert, ob Wohnungskatzen glücklich sind. Auch ich werde oft angesprochen, weil meine Vier Wohnungskatzen sind. Ich bin überzeugt, dass sie glücklich sind, weil sie schon immer Wohnungskatzen waren. Sie haben zwei Balkone und viele Regale, auf die sie klettern können. Am liebsten klettern sie auf den Kleiderschrank, der ziemlich hoch ist. Im Leben einer Katze ist es meiner Ansicht nach auch wichtig, dass sie Gefährten hat. Das können andere Katzen oder Menschen sein. Du hast uns mit Fotos gezeigt, dass ihr euch mit den Katzen beschäftigt, sie sind ganz sicher nicht einsam. Mohrchen ist meiner Ansicht nach eine Katze, die ihre Menschen braucht und die hat sie ja. Ich bin überzeugt, dass du und Peter mit allen euren Katzen alles richtig macht. Ihr verdient einen Orden. Solche Katzen- und Igeleltern muss man mit der Lupe suchen.

LG

Kitty

kitty

RE: Die Spreewaldkatzen

#1417 von kitty ( gelöscht ) , 12.05.2012 19:18

Liebe Marion, habe ich dir eigentlich schon einmal geschrieben, dass du eine extrem gute Fotografin bist? Ich bin auf dem Gebiet eine Null. Ich freue mich immer sehr über deine Fotos.

LG

Kitty

kitty

RE: Die Spreewaldkatzen

#1418 von SpreewaldMarion , 12.05.2012 19:21

Kitty, hast du mal die Anfänge der Spreewaldkatzen und Mohrchen gelesen?
Sie stehen in der Haustiergalerie unter: die Samtpfoten und Zebrafinken vom Spreewald.
Es sind auch nur 13 Seiten ;-)

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1419 von Nanni , 12.05.2012 19:21

Liebe Marion,

Felix würde ich auch auf der Stelle adoptieren, er ist sooooo ein süßes Knubbelpaket :positiv: :positiv:

Es ist immer wieder erfrischend, deine Geschichten von Murkel und Co zu lesen :top:
Damals, als unsere Pussy eingeschläfert werden musste, hat mein Bruder Peter gesagt: Nie wieder eine Katze... der Abschied fällt so schwer! Ratz fatz hatte er Felix und nun hat er zwei Katzen aus dem Tierheim aufgenommen! Er ist total begeistert, zumal es mit Didi, dem kleinen Kater, hervorragend klappt.

Nanni


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1420 von SpreewaldMarion , 12.05.2012 19:28

Kitty, ich bin mir bei Mohrchen sicher, dass sie draußen glücklicher wäre, sie war jahrelang draußen, hat sich aber erstaunlich schnell an die wohnung gewöhnt.
Wenn sie mehr fordern würde, schreien an der Tür usw. wären wir unsicher, aber das macht sie zum Glück nicht.
Ich habe versucht ihr ein Katzengeschirr umzubinden, um mit ihr an der Leine rauszugehen, sie hat sich mit allen 4 Pfoten gewehrt und wollte mich beißen.
Hier drin ist sie jedenfalls vor dem katzenhasser sicher.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1421 von kitty ( gelöscht ) , 12.05.2012 19:52

Liebe Marion, ich habe alles gelesen, was du über die Spreewaldkatzen geschrieben hast. Ich würde es nicht ertragen, wenn eine meiner Katzen drau?en herum laufen würde. Ich glaube, Mohrchen fühlt sich wohl, weil sie euch hat.

LG

Kitty

kitty

RE: Die Spreewaldkatzen

#1422 von Doro , 13.05.2012 15:18

Hallo Marion und Kitty,

ich kann gut nachvollziehen, dass ihr glücklich seid, Wohnungskatzen zu haben. Ich habe auch keine Nerven für Freigänger, aber was sollte ich machen, als mir Katzenmama Tillie damals ihre sieben Mäuse (erst fünf und dann nochmal zwei) brachte? Ich konnte sie ja nicht allesamt zu unseren beiden Stubentigern ins Haus packen, zumal sie wild geboren waren und sich in den ersten Monaten nicht anfassen ließen. Also wohnen sie seitdem bei uns im Garten und im Gartenhaus und haben noch mehrere isolierte Häuschen mit Fenster und in der warmen Jahreszeit Strohbetten mit Riesendach und Planen zur Verfügung. Aber meine sogenannten Draußenkätzchen brechen mir das Herz, immer wieder. Eins davon ist schon seit einem Monat verschwunden, und das zweite nun seit zwei Tagen, obwohl ich sie ziemlich früh habe kastrieren lassen, damit sie erst gar nicht anfangen zu streunen. Ich bin völlig verzweifelt. Sie sind doch genau wie meine Stubentiger meine Kinder, und ich liebe sie über alles.

Marion, ich denke, dass Mohrchen bei euch nichts vermisst. Ihr gebt ihr ja all eure Liebe und tut alles für sie. Sie hatte draußen bestimmt kein schönes Leben. Aber jetzt, bei euch, geht es ihr gut und sie fühlt sich geborgen.
Felix ist ein wunderschöner Kater! Und bei euch muss keiner hungern und frieren, ihr habt ein großes Herz. Ich lese so gern von den Spreewaldkatzen und hoffe sehr, dass auch Emil eines Tages wieder vor eurer Tür steht und dass es mit der Kastration der beiden süßen Murkels gut klappen wird. Es gibt schon genug Katzenelend auf dieser Welt.

Liebe Grüße von
Doro


Wer ein Tier rettet, verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier ...


 
Doro
Beiträge: 1.286
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1423 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 13.05.2012 16:16

Hallo Marion

Hier hat sich einiges getan seit meinem letzten Besuch. :o
Ich komme auch manchmal durcheinander mit den ganzen Protagonisten der Murkelei. ;-)
Ich finde auf den letzten Fotos sieht Felix nicht so traurig aus. :-)
Das mit den Ohren passiert halt, wenn sie sich fetzen.

Auf jeden Fall können sich alle Katzen glücklich schätzen,
dass ihr in diesem Dorf wohnt! :positiv:


Liebe Grüsse
Crissi :heart: :winkewinke:

AdsBot [Google]

RE: Die Spreewaldkatzen

#1424 von Violetta , 13.05.2012 17:02

Liebe Marion

Heute hatte ich endlich wieder mal nach Wochen Zeit die Murkelei zu besuchen. Da war ja wieder ganz viel los bei Euch.

Wenn Hannibal pflotsch-nass rein kommt, stellt sie sich mitten ins Zimmer, miaut und ich muss sie mit einem Tuch abtrocknen. Aber was macht man ja nicht alles - Dir muss ich nichts sagen ......................

Danke für Deine Katzengeschichten.

Gruss an Peter und noch einen schönen Sonntag

VIOLETTA




VIOLETTA

 
Violetta
Beiträge: 3.520
Registriert am: 17.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1425 von GiselaH , 13.05.2012 19:58

Hallo Marion,

mit Freigängerkatzen hat man immer wieder Sorgen. Seit einiger Zeit ist meine Emma tagsüber draußen. Abends stand sie immer an der Tür und wollte rein. Seit 4 Tagen sehr ich sie nicht mehr und mache mir große Sorgen.
Allerdings hat meine Jüngste mir erzählt, sie habe sie gestern auf unserem Grundstück gesehen. Da sie schwört, dass es Emma war, sind meine Sorgen eine Winzigkeit kleiner.
Ich kann also gut verstehen, dass du glücklich darüber bist Mohrchen im Haus zu haben.

 
GiselaH
Beiträge: 22.975
Registriert am: 10.02.2009


   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen