An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#1441 von UrsulaL , 16.05.2012 12:50

Hallo Marion,

es freut mich, dass Felix sich bei Euch sattfressen kann. Er ist ein hübscher Kater.
Deine schwarze Schönheit kann ja zur Furie werden, aber sie muss ja auch
ihr Revier verteidigen :lol: .
Die Schneise in Eurem Wald sieht wirklich nicht schön aus :negativ: .

Liebe Grüße
Uschi

 
UrsulaL
Beiträge: 7.541
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#1442 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 16.05.2012 16:51

Hallo Marion - ich frage mich vor allem,

was sie aus den dünnen Stämmchen machen wollen,
vieleicht Zahnstocher oder Brennholz - schade um den Wald. :negativ:

Schön, dass Emilia wieder aufgetaucht ist. :-)


Crissi :heart: :winkewinke:

AdsBot [Google]

RE: Die Spreewaldkatzen

#1443 von SpreewaldMarion , 16.05.2012 17:05

In der nächsten Woche wird es nun ernst für Emilia oder Jamie.
Heute haben wir Beruhigungstabletten von der Tierärztin geholt für den Fall, dass wir sie über Nacht im Käfig im Keller haben müssen.
Endlich hat sie mir eine Erklärung gegeben, warum Murkel leicht rollig wurde.
Sie ließ ein wenig Gewebe vom Eierstock drin, damit die Katzen im Alter durch die fehlenden Hormone keinen Haarausfall bekommen und somit einen kahlen Bauch.
Ok, muss ich so hinnehmen, habe ihr aber gesagt, dass sie bei den Kleinen alles entfernen soll.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1444 von Rena , 16.05.2012 18:52

Hallo Spreewaldi :winkewinke: ,

ich bin ja nicht die große Katzenkennerin, aber ich habe mir Deine schwarze Furie genauer angesehen und mußte lachen. Mohrchen stehen am ganzen Körper vor Zorn die Haare ab, als hätte sie in die Steckdose gefasst. :kaputtlach:

Katzengrüße,
Rena :knuti:


 
Rena
Beiträge: 3.959
Registriert am: 27.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1445 von Mona , 16.05.2012 19:33

Hallo Marion, :winkewinke:

das man ein wenig Eierstockgewebe in der Katze lässt, habe ich noch nie gehört!?

Doch das mit dem Haare ausgehen im Alter, habe ich mit meinem Lucky erlebt und das war ein Kater.
Als Lucky ungefähr 14 Jahre alt war, gingen ihm an der Innenseite beider Hinterbeine und an einem Stück vom Bauch alle Haare aus. Das sah ganz schlimm aus. Unser Tierarzt sagt damals das käme von der Kastration. Er gab uns Hormonpillen und wir mussten ihm ein viertel Jahr lang einmal am Tag ein Tablette geben. War immer ein Prozedur. Doch die Haare sind wieder gewachsen und alles war wieder OK. :positiv:

Irgendwie hat deine Tierärztin wohl recht, was die Hormone betrifft. Aber Eierstockgewebe in der Katze zu lassen :roll: Ich kann mir nicht vorstellen, dass das für die Katze gut ist :think:

Liebe Grüße
Mona :winkewinke:


 
Mona
Beiträge: 4.448
Registriert am: 27.09.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#1446 von BEA ( gelöscht ) , 16.05.2012 19:38

Hallo Marion

Der Wald sieht schlimm aus. So sah es bei uns aus nachdem Orkan Kyrill durch war.

Bea

BEA

RE: Die Spreewaldkatzen

#1447 von GiselaH , 16.05.2012 20:07

an alle, die sich so lieb um meine Emma sorgen,

ich habe sie am Montag nachmittag gesehen. Sie ließ sich kurz streicheln und ist dann wieder in der Scheune verschwunden. Ins Haus wollte sie auf gar keinen Fall, auch nicht mit bitten und betteln. Ich glaube, die kleine Lady hat einfach Frühlingsgefühle.

Hallo Marion,

ich glaube, dass nicht nur kastrierte Kater sondern auch die Katzen in leichte Paarungsstimmung geraten können. Vielleicht schauen sich deine beiden Hübschen ja genau wie Emma zur Zeit ein bisschen nach feschen Katern um ;-) .

Der Felix ist ein schöner Kerl und bei dir wird er sich sicher wieder gut erholen.
Über das Foto von Mohrchen an der Scheibe habe ich schmunzeln müssen. Es ist gut zu erkennen, wie sehr sie sich aufregt.

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1448 von kitty ( gelöscht ) , 17.05.2012 19:36

Hallo Marion, ich hatte eine Katze, die 18 Jahre mit mir zusammen gelebt hat. Als sie ein halbes Jahr alt war, habe ich sie kastrieren lassen. Danach hat sie zwei Stunden am Boden gelegen, dann ist sie zu mir ins Bett gekommen. Mit 18 Jahren ist sie in meinen Armen an Krebs gestorben. Sie hat nie Haare verloren, auch nicht im Alter. Nicht alle Katzen sind gleich. Ich wünsche euch viel Glück für das Kastrieren der Murkels. Bei mir ist es immer gut gegangen, sowohl bei Mädchen als auch bei Jungen. Die Kater sind immer kurz nach dem Eingriff in die Küche gerannt und haben Futter gesucht, die Mädchen haben ein bisschen länger gebraucht. Katzen sind meistens von Natur aus robust, sie überstehen einen solchen Eingriff. Meine Katzen und ich drücken alle Daumen und Pfoten, aber ich bin überzeugt, dass es gutgehen wird.

Liebe Grü?e von der kalten Schweiz in den Spreewald

Kitty

kitty

RE: Die Spreewaldkatzen

#1449 von Nanni , 17.05.2012 19:51

Hallo Marion,
für die OP der beiden Katzen sind meine Daumen auch :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: !
Es wird alles gut gehen :positiv: :positiv:
Nanni :winkewinke:


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1450 von SpreewaldMarion , 17.05.2012 19:53



So, dass war erst einmal eine Übung :dance: :dance: :dance:

Kitty und Nanni, vielen Dank für eure guten Wünsche.
Jetzt warte ich auf Emilia, die hoffentlich letzte Pille ist dran.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1451 von Mona , 17.05.2012 19:55

Hallo Marion :heart:

Meine Daumen :daumendrueck: sind ebenfalls fest gedrückt für die OP der beiden Kleinen :heart:
Es wird bestimmt alles gut :positiv: :positiv:

LG
Mona :winkewinke:


 
Mona
Beiträge: 4.448
Registriert am: 27.09.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#1452 von Nanni , 17.05.2012 19:57

Marion :top: :top: :top: :top:


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1453 von Sylvia S , 17.05.2012 20:01

Marion :clap: :clap: :clap:

Wir drücken hier auch die Daumen, dass alles glatt geht :daumendrueck:

Es gibt zwei Möglichkeiten der Kastration, entweder alles raus oder nur die Eierstöcke durchtrennen und das Gewebe drin lassen. Der Tierarzt unserer Katzenhilfe durchtrennt auch nur und lässt das Gewebe drin. Ich habe keine Ahnung, welche Möglichkeit die bessere ist. Meine Katzen wurden ja auch auf diese Weise kastriert und die waren bisher nicht wieder rollig. Liegt vielleicht auch an der Katze.

Liebe Grüße
Sylvia :winkewinke:


 
Sylvia S
Beiträge: 2.924
Registriert am: 13.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1454 von SpreewaldMarion , 17.05.2012 20:19

Mona und Sylvia, vielen Dank

:cute: :winkewinke: :knut:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1455 von BEA ( gelöscht ) , 17.05.2012 20:53

Marion , meine Daumen sind auch gedrückt :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck:

LG
Bea :winkewinke:

BEA

   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen